bedeckt München
vgwortpixel

Konkurrenz zu GoPro?:Apple erhält Patent für Actionkamera

Helmkamera

Eine auf einem Helm montierte Action-Kamera des Herstellers GoPro

(Foto: Julian Stratenschulte/dpa)
  • Apple hat ein Patent für eine Actionkamera zugesprochen bekommen. Sie soll der Konkurrenz von GoPro technisch überlegen sein.
  • Allerdings ist unklar, ob Apple wirklich an so einem Produkt arbeitet - das Patent stammt offenbar aus einem Paket, dass Apple von Kodak erworben hat.
  • Die GoPro-Aktie stürzt dennoch um mehr als zwölf Prozent ab.

Apple erhält Patent für eine Actionkamera

Apple greift den Actionkamera-Hersteller GoPro möglicherweise mit eigenen Produkten an. Der iPhone-Hersteller bekam von der US-Patent- und Markenbehörde ein Patent für ein Kamerasystem zugesprochen, das sich an Fahrradhelmen und Taucherbrillen anbringen lässt. In dem Antrag ging das kalifornische Unternehmen konkret auf angebliche Schwächen von GoPro-Kameras ein. Vor allem soll die Kamera von Apple demnach mit besseren Sensoren als die Konkurrenz ausgestattet und leichter zu montieren sein. Das von Apple patentierte System lässt sich wie GoPro-Modelle auch unter Wasser einsetzen. Als Fernsteuerung der Kamera sieht das Patent ein Armband vor, die Illustrationen zum Patent könnten auch auf eine Integration in die kommende Apple Watch hinweisen.

Patent stammt nicht von Apple

Unklar ist aber, ob die Kamera von Apple jemals auf den Markt kommt - zumal das Patent auch gar nicht auf eine Entwicklung aus Cupertino zurückgeht: Stattdessen ist es Teil eines ganzen Pakets von Patenten, die Apple im Jahr 2012 von Kodak erworben hat. Laut Einschätzung des Blogs Apple Insider spricht die Geschichte des Patents nicht unbedingt dafür, dass Apple selbst eine Actionkamera plant. Eher dürfte es dafür geeignet sein, bereits bestehende Produkte des iPhone-Herstellers zu erweitern - beispielsweise die Apple Watch zur Kamera-Fernbedienung aufzurüsten. Apple lehnte eine Stellungnahme ab. Auch GoPro äußerte sich bislang nicht.

GoPro-Aktie verliert zwölf Prozent

Ob die Apple-Kamera tatsächlich kommt oder nicht - die Reaktion an der Börse war eindeutig: Die Aktien von GoPro fielen am Dienstag bis Börsenschluss um mehr als zwölf Prozent. Mit den Kursverlusten vom Dienstag haben GoPro-Aktien seit Oktober 51 Prozent ihres Wertes abgegeben. Dennoch beträgt der Zuwachs seit dem Börsengang im Juni immer noch 73 Prozent. Der Wert des Unternehmens wird auf vier Milliarden Dollar geschätzt.