In-Ear-Kopfhörer von Plantronics im Test Fester Halt an den Ohren

Sitzen gut, klingen gut: Die Sport-Ohrhörer von Plantronics sind nicht gerade billig, dafür aber auch sehr gut.

(Foto: oh)
  • Der Backbeat Fit 3100 von Plantronics soll der perfekte In-Ear-Kopfhörer für Läufer und andere Outdoor-Sportler sein.
  • Die gute Verarbeitung und der hervorragende Klang überzeugen auch tatsächlich - nur für Bass-Liebhaber sind sie nichts.
Von Helmut Martin-Jung

Sport ohne Musik, für viele ist das keine Option, doch bei weitem nicht alle Kopfhörer eignen sich dafür. Große Exemplare, die das Ohr umschließen, scheiden eigentlich von vorneherein aus, weil sie zu unhandlich sind. Zudem blockieren sie durch ihre die Ohren umschließende Bauweise auch meistens Außengeräusche, was beim Sport draußen sehr gefährlich sein kann. Das gilt auch für die meisten In-Ear-Kopfhörer, vulgo Ohrstöpsel. Die meisten davon stecken ziemlich fest im Ohr und isolieren den Träger somit akustisch weitgehend von der Außenwelt.

Meist ist das auch die Voraussetzung dafür, dass die Hörer einigermaßen gut klingen. Sitzen sie zu locker, wird vor allem der Bass schnell sehr dünn. Plantronics will es mit den Backbeat Fit 3100 besser machen, und um das Fazit vorweg zu nehmen: Es gelingt sehr gut.

Keine Trittgeräusche

Die Fit 3100 kommen ohne Kabel aus. Geladen werden sie in der mitgelieferten stabilen Transportschale mit dem weitverbreiteten Micro-USB-Anschluss. Die Verbindung via Bluetooth-Funk klappt schnell und problemlos. Gut gelöst: Die Ohrhörer melden akustisch, wenn die Verbindung erfolgreich aufgebaut worden ist. Mit Kunststoffbügeln erhalten die Hörer festen Halt an den Ohren, sodass sie auch bei schnellen Bewegungen weder herabfallen noch verrutschen. Erfreulicherweise werden dabei keine Trittgeräusche übertragen, auch Läufer können sie also gut verwenden.

Läufer und andere Outdoor-Sportler werden auch begrüßen, dass die Plantronics-Hörer die Ohren nicht verschließen. Außengeräusche sind also weiterhin sehr gut zu vernehmen, wenn man die Musik nicht gerade auf ein gehörschädigendes Niveau hochregelt. Und das Beste am Ganzen ist, dass der Sound trotzdem hervorragend ist. Nur Musikliebhaber, die auf sehr fette, also eigentlich überbetonte, Bässe stehen, werden mit den Plantronics nicht so glücklich werden.

Alle anderen aber, die ein eher ausgewogenes Klangbild zu schätzen wissen, werden mit dem neutralen Sound der Plantronics gut zurecht kommen. Die Hörer eignen sich auch zum Telefonieren und sind zudem wassergeschützt. 150 Euro sind kein Schnäppchen für ein Paar Sport-Ohrhörer, allerdings bekommt man auch eine entsprechende Gegenleistung geboten. Bessere sind uns bisher noch nicht untergekommen.

Darauf sollten Sie bei Bluetooth-Kopfhörern achten

Von Apple bis Sennheiser bieten viele große Audio-Firmen In-Ear-Kopfhörer an. Doch die Modelle haben fast alle ihre eigenen Tücken. Fünf Produkte im Test. Von Helmut Martin-Jung mehr...