Tablet: Wer nimmt es mit dem iPad auf?

Seitdem Apple-Chef Steve Jobs im Januar das iPad vorstellte, gelten Flachcomputer mit Berührungssteuerung als großes Geschäft der Zukunft. Bei der Ifa werden zahlreiche Hersteller mit eigenen Tablets aufwarten: Vom deutschen Hersteller E-Noa ("Interpad") über Toshiba mit dem Touchscreen-Modell Libretto W100 (Foto) bis zu Samsungs viel erwartetem Galaxy Tape. Überraschend viele Tablet-Bauer setzen bei ihren Geräten auf das Google-Betriebssystem Android. Allerdings sollten mögliche Käufer erste Tests abwarten - und auch sehen, wie sich der App-Market für Googles Betriebssytem entwickelt.

Bild: obs 3. September 2010, 09:172010-09-03 09:17:44 © sueddeutsche.de/joku/holz