IconX von Samsung Ohrstöpsel mit Ladeschale

Speicher inklusive: Die Kopfhörer IconX von Samsung haben Platz für etwa 1000 Musikdateien.

(Foto: OH)

Keine Buchse am Smartphone? Kein Problem: Samsungs Ohrhörer funktionieren mit Bluetooth und können sogar Musik speichern - allerdings nicht für Apple-Nutzer.

Von Thorsten Riedl

Manchmal kommt der Fortschritt als Rückschritt daher. So etwa die vermeintliche Innovation bei modernen Smartphones: Sie lassen die analoge Kopfhörerbuchse weg. Das iPhone 7 von Apple war 2016 das erste Flaggschiff-Smartphone, das darauf verzichtete. Der Aufschrei war groß, inzwischen aber gibt es viele Smartphones ohne Analog-Anschluss. Wer unterwegs Musik hören will, verwendet einen Adapter oder greift zu Bluetooth-Funk-Kopfhörern, etwa zu den Gear IconX von Samsung in der 2018er Version.

Die IconX kommen ohne jedes Verbindungskabel aus, sind also nur zwei Ohrstöpsel in einer Ladeschale, ähnlich den Airpods von Apple. In jedes Ohr kommt ein Kopfhörer. Mit einem kleinen Bügel werden sie je in eine Ohrfalte geklemmt. So halten die IconX auch bei einer Jogging-Tour. Mit den falschen Bügeln allerdings fühlen sich die Kopfhörer über längere Zeit unangenehm an. Samsung legt daher verschiedene Ohrstöpsel und -bügel bei.

Für eine Runde Sport reicht es

Das Koppeln per Bluetooth geht schnell von der Hand. Der Betrieb setzt auf Nicht-Samsung-Smartphones allerdings gleich mehrere Apps des südkoreanischen Konzerns voraus. Nutzer des iPhones bleiben gleich ganz außen vor. Laut Samsung halten die Akkus in den Kopfhörern fünf Stunden, im Test war es etwas weniger. Die Ladebox versorgt die Stöpsel unterwegs bis zu viermal mit Strom, ist für die Hosentasche aber etwas groß. Gesteuert werden die IconX über eine berührungsempfindliche Oberfläche. Das funktioniert nach kurzer Eingewöhnung recht intuitiv.

Die Klangqualität ist gut. Nichts für Audiophile, kein Vergleich zu kabelgebundenen Hörern. Für eine Runde Sport reicht es aber allemal - nur radeln sollte man nicht mit den IconX. Windgeräusche stören sehr. Über die Smartphone-App lässt sich auch regeln, wie sehr die Kopfhörer Außengeräusche isolieren. Da die IconX tief im Ohr sitzen, dämpfen sie schon viel Lärm, die Regulierung per App zeigte wenig zusätzlichen Effekt. Toll: Die IconX verfügen über eigenen Speicher. So lassen sich bis zu 1000 Lieder auf die Kopfhöhrer laden. Für einen Preis von 229 Euro, oft schon billiger, können die IconX 2018 mit den Airpods von Apple mithalten.

Sieben Dinge, die Apple seinen Nutzern aufgedrängt hat

mehr...