bedeckt München 22°
vgwortpixel

US-Justiz:USA klagen Huawei wegen Diebstahls von Betriebsgeheimnissen an

Die Staatsanwaltschaft in Brooklyn hat Anklage gegen den chinesischen Technologiekonzern Huawei wegen versuchten Diebstahls von Betriebsgeheimnissen erhoben

(Foto: AFP)
  • Die Staatsanwaltschaft in Brooklyn wirft Huawei und zwei seiner US-Tochterfirmen ihrer US-Konkurrenten vor.
  • Das Unternehmen streitet die Anschuldigungen ab und nennt sie "unbegründet".
  • Es ist nicht das einzige Verfahren, das in den USA gegen Huawei läuft.

Die Staatsanwaltschaft in Brooklyn hat Anklage gegen Huawei erhoben. Sie wirft dem chinesischen Technologiekonzern und zwei seiner US-Tochterfirmen versuchten Diebstahl von Betriebsgeheimnissen seiner US-Konkurrenten vor. Das Unternehmen stritt die Anschuldigungen in einer Mitteilung ab und nannte sie "unbegründet".

Es ist nicht das einzige Verfahren, das in den USA gegen Huawei läuft. Die Staatsanwaltschaft in Brooklyn hat das Unternehmen bereits wegen des Verdachts auf Bankbetrug angeklagt. In Seattle wurde im vergangenen Jahr eine weitere Anklage gegen den Konzern erhoben, ebenfalls wegen des versuchten Diebstahls von Betriebsgeheimnissen - in dem Fall von T-Mobile.

Die verfahren finden vor dem Hintergrund einer Debatte über Huawei und seine Beziehung zum chinesischen Staatsapparat statt. Immer wieder wirft die US-Regierung Huawei unlautere Machenschaften vor. Das Unternehmen stelle eine Gefahr für die nationale Sicherheit der USA dar.

Die Regierung von Donald Trump will Beweise dafür haben, dass der Technologiekonzern heimlich über eine eigentlich für Sicherheitsbehörden vorgesehene Schnittstelle auf Handynetze zugreifen kann. Trump forderte deshalb US-Verbündete in Europa auf, Huawei vom Ausbau des neuen 5G-Mobilfunknetzes auszuschließen. Außenminister Mike Pompeo und Verteidigungsminister Mark Esper drängten im Vorfeld der Münchner Sicherheitskonferenz erneut darauf. Trumps Berater für Nationale Sicherheit, Robert O'Brien, sagte ebenfalls in dieser Woche, dass Huawei sich durch seine Technik heimlich in Verbindungen einwählen könne. Die Firma bestreitet das und erklärte, sie habe "nie und wird sich nie heimlich Zugang zu Telekommunikationsnetzwerken verschaffen, noch haben wir die Fähigkeit, das zu tun".

© SZ.de/AP/hij/mxh
Gastbeitrag Um welche Werte geht es hier eigentlich?

Mobilfunk

Um welche Werte geht es hier eigentlich?

Chinas Beteiligung am Aufbau des neuen, schnellen Mobilfunknetzes wäre hochriskant. Umso schlechter, dass die Debatte gerade in ein Referendum darüber abdriftet, ob die chinesische oder die US-Regierung den Deutschen sympathischer ist.   Gastkommentar von Julianne Smith

Zur SZ-Startseite