Handys Ein Ladegerät für alle

Wer bereits im Büro verzweifelt nach einem passenden Ladegerät gesucht hat, kennt das Problem: Jedes Handy braucht sein spezielles Kabel. Doch jetzt soll Abhilfe geschaffen werden.

Von H. Martin-Jung

Es gibt sie mit Anschlüssen, die fast so dünn sind wie Nadeln oder aber breit wie ein Finger. Manche haben gerade Stecker, andere abgewinkelte. Eines aber ist gewiss: So gut wie kein Ladegerät für ein Handy, eine Digitalkamera oder einen MP3-Spieler lässt sich für irgendein anderes Gerät verwenden - außer jenem, mit dem es geliefert wurde.

Es gibt allein 30 verschiedene Stecker für Handys.

(Foto: Foto: AP)

Allein 500 Millionen Handys sind der EU-Kommission zufolge in Europa im Einsatz. Werden sie wie üblich nach wenigen Jahren durch neue ersetzt, landen nicht nur die Mobiltelefone, sondern auch ihre Ladegeräte im Müll - Elektroschrott, der nicht sein muss, findet die EU-Kommission.

30 verschiedene Stecker

Expertenbefragungen hätten ergeben, dass man sehr wohl einheitliche Geräte bauen könnte, mit denen sich alle Handys aufladen ließen, sagt Ton van Lierop, Sprecher des stellvertretenden Kommissionspräsidenten Günter Verheugen. "Es gibt allein 30 verschiedene Stecker", sagt er, "das muss nicht sein".

Anfang des nächsten Monats soll daher mit den Herstellern gesprochen werden, um sich auf freiwilliger Basis zu einigen. "Wenn es freiwillig klappt, geht es schneller", sagt van Lierop. Falls nicht, müsse das Problem per Gesetz geregelt werden.

Aber wieso gibt es überhaupt so viele verschiedene Lösungen für ein Problem, das sich doch nahezu allen Geräten auf ähnliche Weise stellt? Fast alle heutigen Handys haben schließlich einen Akku auf Basis der Lithium-Ionen-Technik. Doch sind herstellerspezifische Buchsen eine gute Gelegenheit, Zubehör zu verkaufen.

Manchmal benutzen die Hersteller sie auch für verschiedene Zwecke. So lassen sich eine Reihe von Smartphones über einen Mini-USB-Stecker nicht bloß aufladen, dort steckt man auch die Kombination aus Ohrhörern und Mikrofon ein. Zum anderen sind Lithium-Ionen-Akkus empfindlich gegen Überladung. Ein falsches Netzteil kann durchaus Schaden anrichten.

Mobil im Internet

WLan in der Tasche