Monatsrückblick Games:Söldner in Sparta, Wüterich in Westeros

In "Assassin's Creed Odyssey" kämpft der Spieler im antiken Griechenland, in "RDR2" im Wilden Westen und in "Reigns: Game of Thrones" um den eisernen Thron. Der Oktober war aus Gamer-Sicht spannend.

Von Caspar von Au

1 / 8

Forza Horizon 4

Screenshot Gamescom 2018
Forza Horizon 4

Quelle: Microsoft / PR

Die Jahreszeiten in "Forza Horizon 4" dauern genau eine Woche. Dann verwandelt sich das Großbritannien des Rennspiels zum Beispiel in eine Schneelandschaft mit zugefrorenen Flussbetten, über die der Spieler im Rallyewagen rast. Schnee staubt von der Piste. Forza Horizon 4 präsentiert die britische Insel als Postkartenidyll. Egal ob in der Spielewelt gerade Frühling, Sommer, Herbst oder Winter herrscht.

Insbesondere auf 4K-fähigen Bildschirmen kommt die Hochglanzgrafik des Spiels zur Geltung. Es ist ein klassisches Rennspiel, in dem der Spieler im Ferrari, Jeep oder Kleinwagen verschiedene Challenges absolvieren kann. Er kann seine Autos tunen, durch Werbetafeln brettern und in Kurven driften - ein Spielplatz für Fans des Genres.

"Forza Horizon 4" ist am 2. Oktober 2018 für PC und Xbox One erschienen.

2 / 8

Assassin's Creed Odyssey

Assassins Creed Odyssey Screenshot

Quelle: Ubisoft / PR

Eine Mischung aus griechischer Sagenwelt, Geschichtsstunde und der Comicverfilmung "300" (2006): Das elfte Spiel der "Assassin's Creed"-Reihe mit dem Titel Odyssey führt den Spieler ins antike Griechenland. Dort steuert er entweder die Söldnerin Kassandra oder ihren Bruder Alexios, die im Bürgerkrieg zwischen Athen und Sparta zwischen die Fronten geraten. Odyssey enthält noch mehr Rollenspiel-Elemente als die Vorgänger und der Spieler kann sich relativ frei bewegen. Um von Insel zu Insel zu gelangen, steht ein Kriegsschiff samt Crew zur Verfügung.

Doch Assassin's Creed Odyssey wirkt überladen und überfordert sich selbst. Auf der einen Seite versucht sich das Spiel an witzig gemeinten Episoden: Auf einer Party des Athener Kriegsherrn Perikles soll der Spieler in einem Zwist der Dichter Sophokles und Euripides vermitteln. Auf der anderen Seite kann er sich Texte zu historischen Orten im Spiel durchlesen. Die eigentliche Spielmechanik und die Story treten wegen solcher Nebenschauplätze in den Hintergrund.

"Assassin's Creed Odyssey" ist am 5. Oktober 2018 für Playstation 4, PC und Xbox One erschienen.

3 / 8

Super Mario Party

super mario party screenshot

Quelle: Nintendo / PR

Auch eineinhalb Jahre nach Veröffentlichung der Nintendo Switch gehen dem japanischen Entwickler die Premieren beliebter Spielereihen auf der neuen Konsole nicht aus. "Super Mario Party" gehört allerdings zu den Spielen, die von den Neuerungen der Switch mehr profitieren als andere. Inhaltlich geht es immer noch um das Gleiche wie vor 20 Jahren: Wahlweise als Mario, Prinzessin Peach oder Yoshi ziehen bis zu vier Spieler über ein virtuelles Spielbrett und geraten nach jeder Runde in eines von 80 Minispielen.

Mal geht es darum, einen Fleischwürfel von allen Seiten anzubraten. Mal müssen die Spieler eine Mauer aus Bauklötzen möglichst schnell einreißen. Mal kämpft jeder für sich, mal in zwei Teams gegeneinander - und manchmal müssen alle Spieler zusammenarbeiten. Die Joy-Con-Controller mit Bewegungssteuerung kommen besonders gut zur Geltung, wenn die Spieler in einem Flussrennen Paddelbewegungen nachahmen müssen. Für das Minispiel "Bananensplit" braucht man zwei Switch-Konsolen, mit denen die Spieler millimetergenau Bananenhälften zusammenpuzzeln müssen. Super Mario Party ist ein netter Zeitvertreib an verregneten Herbsttagen für die Familie oder auf WG-Partys.

"Super Mario Party" ist am 5. Oktober 2018 für Nintendo Switch erschienen.

4 / 8

Call of Duty: Black Ops 4

screenshot call of duty black ops 4

Quelle: Activision / PR

Nachdem erst "PlayerUnknown's Battlegrounds" (PUBG) und dann "Fortnite" dank Battle Royale Millionen von Spielern angelockt haben, warten Fans gespannt darauf, wie die Dinosaurier der Shooter-Spiele ihre Interpretation des Modus' anlegen. "Call of Duty: Black Ops 4" könnte PUBG gefährlich werden. Denn Blackout, wie der Battle-Royale-Modus im Spiel heißt, spielt sich ähnlich - allerdings ohne viele der Schwächen, die PUBG auch ein Jahr nach Veröffentlichung noch hat. Bis zu 100 Spieler kämpfen alle gegen alle oder alternativ in Viererteams ums Überleben.

Black Ops 4 spielt im Vergleich zum Weltkriegsszenario des Vorgängers in der Zukunft, im Jahr 2043. Bemerkenswert ist, dass der Shooter auf einen Einzelspielermodus verzichtet. Neben Blackout gibt es den bereits etablierten Zombiemodus und den üblichen Mehrspielerkampf. Jeder Spieler kämpft als einer von zehn Spezialisten mit besonderen Fähigkeiten - bisweilen erinnert das entfernt an "Overwatch". Ebenfalls ein sehr erfolgreicher Shooter der vergangenen zwei Jahre.

"Call of Duty: Black Ops 4" ist am 12. Oktober 2018 für Playstation 4, PC und Xbox One erschienen.

5 / 8

Star Link: Battle for Atlas

screenshot starlink battle for atlas

Quelle: Ubisoft / PR

Es übt eine gewisse Faszination aus, wenn virtuelle Dinge echte beeinflussen und umgekehrt. Darauf setzt auch "Star Link: Battle for Atlas". In dem Weltraum-Adventure steuert der Spieler nicht nur im Spiel ein Raumschiff. Auf seinem Controller sitzt ein kleines Plastikmodell seines Gefährts. Indem er den Piloten und die austauschbaren Laserkanonen an den Flügeln wechselt, verändert sich auch das Gameplay in Star Link. Kämpft der Spieler beispielsweise gegen Aliens, denen Feuer nichts ausmacht, sollte er am Plastikmodell entsprechend Eis- oder Elektroschock-Kanonen einbauen. Die dadurch entstehende Immersion lässt allerdings zu wünschen übrig. Die "modularen Toys", wie Entwickler Ubisoft sie nennt, sind eher Gimmick und Geldmacherei. Denn im Starterpack sind nur ein Raumschiff, zwei Piloten und zwei Waffen enthalten. Den Rest muss der Spieler zukaufen.

"Star Link: Battle for Atlas" ist am 16. Oktober 2018 für Nintendo Switch, Playstation 4 und Xbox One erschienen.

6 / 8

Reigns: Game of Thrones

Screenshot Reigns Game of Thrones

Quelle: Devolver Digital / Screenshot Caspar von Au

Die Wache an der Mauer im Norden kann die Zombie-Armee der Whitewalker nicht weiter zurückhalten. Will man die Truppen verstärken (Wisch nach links) oder soll sich die Wache zurückziehen (Wisch nach rechts)? Nie war politische Entscheidungsfindung einfacher. Nach den beiden erfolgreichen Strategiespielen "Reigns" und "Reigns: Her Majesty", die ebenfalls dem Tinder-Prinzip folgten, hat das Entwicklerstudio Nerial ein Spin-off der Reihe für Game of Thrones veröffentlicht.

Als Drachenkönigin Daenerys, Lord Tyrion oder Jon Snow besteigt der Spieler den umkämpften eisernen Thron im Königreich Westeros. Mit jedem Wisch muss er eine strategische Entscheidung treffen und sich möglichst lange auf dem Thron halten. Manche Entscheidungen fallen leichter: Ein geheimnisvolles Geschenk vom Machthaber der Nachbarinsel? Lieber nicht. Andere sind kniffliger: Sollte man eine Gruppe paramilitärischer Mönche unterstützen oder einen Konflikt riskieren?

"Reigns: Game of Thrones" ist am 18. Oktober 2018 für Android, iOS und PC erschienen.

7 / 8

Red Dead Redemption 2

red dead redemption 2 screenshot

Quelle: Rockstar Games / PR

Arthur Morgan wacht mit den ersten Sonnenstrahlen auf. Er streckt sich und gießt sich zunächst einen Kaffee am Lagerfeuer und wünscht seinem Boss Dutch einen guten Morgen. Ein kurzer Plausch mit dem Lagerkoch, ein Ründchen Domino gegen eines der 23 Bandenmitglieder, das gerade Lust hat. John Marston mag nicht - er ist noch beleidigt nach einem Streit mit Morgan, den dieser am Vorabend vom Zaun gebrochen hat. Der Morgen in "Red Dead Redemption 2" lässt sich beliebig erweitern, aber irgendwann sollte der Spieler losreiten, um dem eigentlichen Spielziel zu folgen: Rauben, stehlen, plündern.

Der Wilde Westen in Red Dead Redemption 2 ist so groß und so detailverliebt ausgearbeitet, dass man sich als Spieler darin verliert. Trotzdem ist die Handlung um Arthur Morgan und die Van-der-Linde-Gang spannend genug, dass man sie nicht ganz vergisst. Völlig zu recht küren viele Tests das Open-World-Adventure schon jetzt zum besten Spiel 2018. Dafür sprechen auch die Verkaufszahlen: In den ersten drei Tagen nach Veröffentlichung hat Red Dead Redemption 720 Millionen US-Dollar eingespielt, in der gesamten Unterhaltungsbranche der zweitbeste Wert - nach GTA V.

"Red Dead Redemption 2" ist am 26. Oktober 2018 für Playstation 4 und Xbox One erschienen.

8 / 8

DOSB: E-Sport ist kein Sport

ESL One Hamburg 2018

Quelle: dpa

Wirklich überrascht hätte vermutlich eher die gegenteilige Nachricht: Nach einer monatelangen Evaluierung der E-Sport-Branche kommt der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) zu dem Schluss, E-Sport nicht als Sportart anzuerkennen und vorerst keine Verbände unter dem Dach des DOSB aufzunehmen.

Stattdessen unterscheidet der Sportbund zwischen elektronischen Sportartensimulationen (zum Beispiel "Fifa", "NBA 2k") und eGaming (alle anderen Spiele, zum Beispiel "Dota 2"). Um die virtuellen Sportarten sollen sich künftig die jeweiligen Verbände kümmern. Der DFB wäre somit für Fifa als E-Sport-Disziplin verantwortlich. Spiele wie Counter-Strike oder Dota bleiben außen vor. Dementsprechend enttäuscht zeigten sich die Verbände der Gamer-Seite. "Der DOSB hat eSports leider nicht verstanden", kritisiert Felix Falk, Geschäftsführer des Lobbyverbands Game. Ähnlich äußert sich Hans Jagnow vom eSport Bund Deutschland (ESBD): Der Sportbund positioniere sich "komplett an der gesellschaftlichen Realität vorbei".

© SZ.de/mri/rus
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB