bedeckt München 27°

Gamescom 2018:Von "Fifa 19" bis "Game of Thrones": Das waren die Highlights der Spielemesse

Auf der Gamescom präsentieren Entwickler ihre neuen Spiele. Wir stellen die interessantesten Games vor.

Von Caspar von Au, Köln

1 / 15

Game of Thrones: Winter is Coming

Gamescom Screenshot Game of Thrones: Winter is Coming

Quelle: Yoozoo / PR

Viel lassen sich die chinesischen Entwickler von Yoozoo nicht entlocken. Klar ist nur: Das Unternehmen hat von US-Sender HBO die Rechte zugesprochen bekommen, erstmals ein offizielles "Game of Thrones"-Spiel zu entwickeln. Es soll ein browserbasiertes Echtzeit-Strategiespiel werden - so viel steht fest. Alleine oder gemeinsam mit Freunden können Spieler eine Armee aufbauen und Stück für Stück Westeros erobern. Dabei sollen sie bekannten Helden und Anti-Helden der Fernsehserie begegnen. Auch grafisch orientiert sich das Browserspiel an der HBO-Serie.

Weil Game of Thrones: Winter is Coming kostenlos spielbar sein soll, müssen sich die Entwickler ein Geschäftsmodell überlegen, das wohl über In-Game-Käufe funktionieren wird. Der entscheidende Faktor dürfte sein, ob Spieler, die echtes Geld investieren, gegenüber anderen Spielern einen Vorteil haben. In der westlichen Gaming-Community wird das sogenannte "pay to win" sehr kritisch gesehen. Es bleiben also einige Fragen offen, zum Beispiel: Was passiert, wenn ein Spieler ganz Westeros erobert hat? Der Yoozoo-Vertreter lächelt höflich. Das weiß er nicht oder er darf es nicht sagen.

"Game of Thrones: Winter is Coming" soll voraussichtlich im Frühjahr 2019 als browserbasiertes Online-Spiel erscheinen.

2 / 15

Battlefield 5

Screenshot Gamescom FIFA 19 und Battlefield 5

Quelle: Electronic Arts / PR

Schüsse und Granateinschläge hallen durch die Gässchen von Rotterdam. Längst sind die Straßen und Kanäle wie leergefegt, ein Zug steht verlassen auf einer Eisenbahnbrücke. Auf den Taktik-Shooter "Battlefield 1" folgt dieses Jahr mit "Battlefield 5" das sechzehnte Spiel der Reihe. Für Außenstehende ist die Zählweise von EA nicht ganz nachvollziehbar, aber inhaltlich knüpft das Spiel an den Titel vom letzten Jahr an: Der First-Person-Shooter spielt vor der Kulisse des Zweiten Weltkriegs.

Am bisher so erfolgreichen Spielprinzip ändert sich in Battlefield 5 nicht viel. Aber ein Battle-Royale-Modus darf aufgrund des Erfolgs von "Fortnite" und "PUBG" natürlich nicht fehlen. Den lässt EA extern entwickeln, allerdings wird er unmittelbar nach der Veröffentlichung im Oktober wird er noch nicht zur Verfügung stehen. Grafisch wirkt Battlefield 5 besonders eindrucksvoll, wenn diese von den neuen Nvidia-Grafikchips der RTX-Serie berechnet wird. Dann spiegeln sich Explosionen und Schüsse in jeder Pfütze und in den Fenstern. Ungewohnt ist, dass im Stimmengewirr der Schlachten erstmals auch Frauenstimmen zu hören sind. Schon im Vorfeld kritisierten einige Fans die Entwickler, weil es ihrer Meinung nach keine weibliche Soldatinnen im Zweiten Weltkrieg gegeben habe und sie somit im Spiel fehl am Platz seien. So ganz tolerant, wie sie sich gerne präsentiert, ist die Gaming-Community also noch nicht.

Link-Tipp:

SZ-Kollege Nicolas Freund hat sich auf der Gamescom mit dem Thema Gleichberechtigung von Männern und Frauen in Computerspielen auseinandergesetzt. Er hat festgestellt: Die Gaming-Branche hat noch immer ein Sexismus-Problem.

"Battlefield 5" erscheint voraussichtlich am 19. Oktober 2018 für PC, Playstation 4 und Xbox One.

3 / 15

Ori and the Will of Wisps

Screenshot Gamescom Ori and the Will of Wisps

Quelle: Microsoft / PR

Ein weiß leuchtendes Wesen, irgendwo zwischen Fuchs und Katze, huscht über den Bildschirm. Ein Sprung in die Höhe, eine Luftrolle nach rechts und Ori, das Fuchswesen, landet auf dem Felsvorsprung über ihm. "Ori and the Will of Wisps" ist das zweite Jump'n'Run-Spiel der österreichischen Moon Studios, in dem der Spieler durch den geheimnisvollen Wald Nibel springt und rennt. Ori enthält zahlreiche Elemente des Metroidvania-Genres. Immer wieder zweigt sich die Spielwelt auf. An einen blauen Kristall gelangt der Spieler erst, nachdem er gelernt hat, sich durch den Sand zu buddeln.

In The Will of Wisps gibt es einen neuen Renn-Modus, in dem Spieler um die Wette durch die Level flitzen können. Wer die Bestzeit knackt, landet auf einer weltweiten Bestenliste. Zur Orientierung sehen die Spieler die Schatten ihrer Gegner und können sich so Tricks abschauen, um noch schneller im Ziel anzukommen. Weil man sich so gut mit anderen vergleichen kann und weil es oft nur um Hundertstelsekunden geht, macht dieser Modus schnell süchtig.

"Ori and the Will of Wisps" soll voraussichtlich 2019 für PC und Xbox One erscheinen.

4 / 15

11-11: Memories Retold

Gamescom 11-11 Memories Retold

Quelle: Bandai Namco / PR

Der 11. November 1916: Der junge Fotograf Harry trifft in dem Fotoladen, in dem er arbeitet, den Major Barrett. Der Offizier ist begeistert von Harrys Fotografien und überredet ihn kurzerhand an der Front in Europa Fotos vom Ersten Weltkrieg zu machen. Zeitgleich erfährt der deutsche Techniker Kurt davon, dass die Einheit seines Sohnes von einem Einsatz nicht zurückgekehrt ist. Um seinen Sohn zu finden, zieht Kurt ebenfalls in den Krieg.

"11-11: Memories Retold" erzählt auf bewegende Art und Weise die Geschichten der beiden Soldaten, die im Ersten Weltkrieg gegeneinander kämpfen, ohne dass beide je einen Menschen töten oder verletzen wollten. Abwechselnd steuert der Spieler die beiden Männer, denen Hollywood-Star Elijah Wood und der deutsche Schauspieler Sebastian Koch ihre Stimmen leihen. In Kombination mit dem außergewöhnlichen Grafikstil, der an ein animiertes Gemälde aus dem Impressionismus erinnert, läuft es einem beim Spielen das ein oder andere Mal kalt den Rücken hinunter. Im Spielverlauf werden sich die Wege der beiden Soldaten mehrfach kreuzen und die Spieler am Ende vor eine Entscheidung stellen.

"11-11: Memories Retold" erscheint voraussichtlich am 9. November 2018 für PC, Playstation 4 und Xbox One.

5 / 15

Fifa 19

Screenshot Gamescom FIFA 19 und Battlefield 5

Quelle: Electronic Arts / PR

Cristiano Ronaldo hat Fifa-Entwickler Electronic Arts (EA) vor ein mittelgroßes Problem gestellt. Durch seinen Wechsel zu Juventus Turin kann er natürlich nicht im Trikot von Real Madrid aufs Cover von "Fifa 19", doch EA hatte das Bild des Fußballstars fest eingeplant. Mittlerweile hat das Unternehmen das Problem gelöst. Auf der Gamescom präsentiert der Entwickler Ronaldo im schwarz-weißen Dress des italienischen Fußballklubs.

Für die großen europäischen Vereine dürfte Fifa 19 noch einen Ticken wichtiger sein als die Spielereihe zuvor. Denn zum ersten Mal hat EA die Lizenz für die Champions League und Europa League erworben. Spieler können also den Henkeltopf erspielen - mit ihrem Lieblingsteam oder im dritten und finalen Kapitel des Story-Modus' "The Journey" wahlweise als Alex Turner mit seinem neuen Klub Real Madrid. Außerdem können sie wahlweise die Story aus der Perspektive seiner Halbschwester Kim Hunter oder seines Rivalen Danny Williams erleben. Grafisch und spielerisch ändert sich nicht viel. Für Freizeitspieler am interessantesten: Der Anstoß-Modus, in dem bis zu vier Spieler vor einer Konsole miteinander spielen können, erhält einige neue Möglichkeiten: Spieler können die "Hausregeln" bestimmen. Dann zählen zum Beispiel nur Kopfball- und Volleytore oder die Mannschaft, die ein Tor schießt, wird mit einer roten Karte bestraft. Das bringt ein bisschen Chaos ins Spiel, aber jede Menge Abwechslung und Spielspaß.

"Fifa 19" erscheint voraussichtlich am 28. September 2018 für Nintendo Switch, PC, Playstation 4 und Xbox One. Für Playstation 3 und Xbox 360 wird es eine abgespeckte Version ohne Story-Modus geben.

6 / 15

Shadow of the Tomb Raider

Screenshot Shadow of the Tomb Raider

Quelle: Square Enix / PR

In einer indianischen Tunika schleicht Lara Croft durch den Dschungel Mexikos. Durch eine Gruft will die junge Archäologin zu einem versteckten, unterirdischen Tempel gelangen. In "Shadow of the Tomb Raider", dem dritten Spiel der Reihe seit dem Neuanfang 2013, sucht Lara nach einem Maya-Schatz. Versehentlich löst sie dabei den nahenden Weltuntergang aus. Eine Springflut überschwemmt ein mexikanisches Dorf, ein Vulkan bricht aus.

Weil die Entwickler physische Begebenheiten simulieren, sollen insbesondere die herabstürzenden Felsbrocken und Trümmer realistisch wirken. Lara muss versuchen, den Weltuntergang zu verhindern, und sich mit den Soldaten einer kriminellen Privatarmee auseinandersetzen. Vor allem muss sie aber überleben. Das ist in Shadow of the Tomb Raider gar nicht so einfach. Den Eingang zu dem versteckten Tempel bewacht eine Statue mit rotierenden Armen, die Lara in eine Grube mit spitzen Pfählen befördern, wenn der Spieler nicht aufpasst. Das Spiel bietet neben viel Action eine Menge Rätsel.

"Shadow of the Tomb Raider" erscheint voraussichtlich am 14. September 2018 für PC, Playstation 4 und Xbox One.

7 / 15

Sable

Sable Screenshot

Quelle: Microsoft / PR

Ein Tierschädel verdeckt das Gesicht der jungen Sable, vielleicht eine Ziege oder eine Gazelle. Zwei Hörner ragen aus der Maske hervor. Sable steht in dem gleichnamigen Spiel an der Schwelle zum Erwachsenwerden. Doch bevor sie in ihrem Heimatdorf als Frau akzeptiert wird, muss sie eine Maske nach Hause bringen, die bestimmt, wer sie ist. Also macht sie sich mit ihrem Hoverbike auf den Weg durch die Wüste, um eine für sie passende Maske zu finden.

Sable funktioniert anders als die meisten Computerspielen. Es gibt keine Aufgaben, die der Spieler erfüllen muss, keine lineare Handlung, keine Kämpfe. Selbst Rätsel, denen er auf der Reise begegnet, sind optional. Der Spieler allein entscheidet, was die richtige Maske für Sable ist, und wann er in ihr Heimatdorf zurückkehren möchte, um das Spiel zu beenden. Sable soll eine individuelle Erfahrung für jeden Spieler sein. Wem das nicht ausreicht: Das Spiel besticht durch eine Grafik mit feinen Linien und wenigen Farben, die es wie eine Graphic Novel wirken lässt.

"Sable" soll voraussichtlich 2019 für PC und Xbox One erscheinen.

8 / 15

Anthem

Screenshot Anthem Gamescom

Quelle: Electronic Arts / PR

Ein riesiges Tier aus Stahl bahnt sich seinen Weg durch den Urwald. Fans der Star-Wars-Filme dürften sich an die ikonischen AT-ATs erinnert fühlen. Eine Luke öffnet sich, und vier Menschen in einer Mischung aus Rüstung und Raumanzug schießen in die Luft. Dank des eingebauten Rakenantriebs können Spieler in "Anthem" fliegen und schweben. Der Anzug, genannt Javelin, definiert die Klasse und Fähigkeiten: Der Ranger ist ein guter Allrounder, der Colossus kann besonders viel einstecken. Daneben gibt es Storm, der dem Spieler magische Fähigkeiten verleiht, und die besonders flinke Klasse Interceptor.

Aus der Luft lassen sich in Anthem hohe Klippen, Wasserfälle und weiträumige Höhlensysteme bestaunen, wenngleich das natürlich nicht das Spielziel ist. Spielerisch ähnelt der Action-Shooter "Destiny 2". Irgendwo in einer Höhle treibt eine riesige Monsterspinne ihr Unwesen. Gemeinsam schießen sich die vier Spieler den Weg dorthin frei, um sie zu töten. Die ersten Minuten machen großen Spaß; allein, weil die Welt toll aussieht. Ob Anthem Spieler darüber hinaus fesselt, kann die Gamescom-Demo nicht beantworten.

"Anthem" erscheint voraussichtlich am 22. Februar 2019 für PC, Playstation 4 und Xbox One.

9 / 15

Spider-Man

Kleine Monster und Fußballträume - Spiele-Highlights der Gamescom

Quelle: dpa-tmn

Es ist einfach und macht großen Spaß: Gleich in den ersten Sekunden von Sonys "Spider-Man" schwingt der Spieler des Superhelden von Hochhaus zu Hochhaus. Das allein könnte stundenlang unterhalten, doch Spider-Man ist am anderen Ende Manhattans gefragt. Eine Verbrecherbande heckt böse Pläne aus. Und Spideys Alter Ego Peter Parker kommt ebenfalls nicht zur Ruhe. Ständing bimmelt das Smartphone. Erst ist der Chef seines Tagesjobs dran, dann seine Tante May. Schnell wird klar: Langweile droht in Spider-Man nicht - vorausgesetzt man mag es, Verbrecher und Bösewichte zu verkloppen.

Dem Spieler stehen ein Dutzend Variationen verschiedener Attacken zur Verfügung. Spider-Man kann seine Netze verschießen, um Gegner an die Wand zu fesseln, Gulli-Deckel und Mülleimer auf sie schleudern oder sie mit einem Kinnhaken mehrere Meter in die Höhe befördern. Die offene Welt bietet dem Spieler viele Freiheiten. Das Spiel erzählt eine eigene Geschichte, in der bekannte Bösewichte der Marvel-Comics auftauchen, etwa Mister Negative und Kingpin.

"Spider-Man" erscheint voraussichtlich am 4. September 2018 Playstation 4.

10 / 15

Forza Horizon 4

Screenshot Gamescom 2018
Forza Horizon 4

Quelle: Microsoft / PR

Mal brettert der Spieler im McLaren Senna vorbei an blühenden Wiesen, mal schlittert er in einem Rallyewagen über zugefrorene Flussbetten. Microsoft Rennspiel "Forza Horizon 4" hat Großbritannien als Schauplatz, auch wenn sich das auf den ersten Blick höchstens an den niedrigen Steinmäuerchen am Straßenrand festmachen lässt.

Aber es regnet keineswegs durchgehend in Horizon 4, wie es das Klischee verlangen würde. Die Jahreszeiten wechseln auf den Servern mit bis zu 72 Spielern wöchentlich. In der einen Woche staubt Schnee links und rechts von der Piste auf, in der anderen blendet die Sommersonne. Jeder Spieler hat mit den gleichen Bedingungen zu kämpfen. Das hat nicht nur Auswirkungen auf die für die Forza-Reihe typische Hochglanzgrafik. Bremswege und Kurvenverhalten der Autos ändern sich je nach Wetter komplett. Darauf müssen sich die Spieler künftig regelmäßig neu einstellen.

"Forza Horizon 4" erscheint voraussichtlich am 2. Oktober 2018 für PC und Xbox One.

11 / 15

Die Siedler

Screenshots Gamescom 2018

Quelle: Ubisoft / PR

Fünf Boote legen an der Insel an. Sofort wuseln die Träger, erkennbar an ihren weißen Hemden, los. Sie tragen Baumstämme an Land. Dann beginnen die Arbeiter in den blauen Hemden, eine Fischerhütte und eine Holzfällerwerkstatt zu bauen. Zum 25. Geburtstag erhält das Aufbau-Strategiespiel "Die Siedler" eine Neuauflage. Sie soll die bekannten Mechaniken des Spiels mit neuen Ideen und moderner Grafik kombinieren. Siedler-Spielern der ersten Stunde werden die bunten Grenzsteine bekannt vorkommen, die das Herrschafts- und Baugebiet des Spielers festlegen. Wie gewohnt kann man seine Siedlung Stück für Stück ausbauen.

Der Wusel-Faktor machte Siedler einst weltweit bekannt, das neue Spiel soll noch wuseliger werden. Nach wenigen Stunden arbeiten mehr als 3000 Siedler in der Kleinstadt. Passt der Spieler nicht auf, bilden sich Staus auf den Wegen, wo Träger Baumstämme zur nächsten Werkstatt befördern. Liebevoll und detailgetreu sind die Animationen jedes einzelnen Siedlers und Gebäudes gestaltet. Wird ein Bauarbeiter zum Soldaten umgeschult, kann man die Wandlung Schritt für Schritt beobachten. Die virtuellen Untertanen zeigen sogar Emotionen. Verliert ein General etwa eine wichtige Schlacht, geht er nach Hause und schämt sich.

"Die Siedler" soll im Herbst 2019 für PC erscheinen.

12 / 15

Anno 1800

Screenshots Gamescom 2018

Quelle: Ubisoft / PR

Es war ein Ausflug in die Zukunft, der vielen Fans nicht gefallen hat. Deshalb hat Ubisoft bei "Anno 1800" den Spielern früh signalisiert: Wir wollen euch mit im Boot beziehungsweise - passend zur Spielereihe - im Segelschiff haben. Über die Seite Anno Union konnten Interessierte die Entwicklung des Spiels mitverfolgen, über Inhalte abstimmen und Vorschläge einreichen. Das Feedback sei direkt ins Spiel eingeflossen, sagen die Entwickler. So ist ein klassisches Anno entstanden.

Natürlich bleibt auf der Gamescom nicht genug Zeit, um sich in aller Ruhe sein Inselreich aufzubauen - mit mehrstufigen Produktionsketten und einem eigenen Zoo oder Museum. In Anno 1800 kann der Spieler zusätzlich zu den Steuern der eigenen Bürger die Kurtaxe fremder Touristen einsacken, indem er sie mit Attraktionen auf seine Insel lockt. Die kommen jedoch nur, wenn die rauchenden Fabriken die Insel nicht zu sehr verschmutzen. Tiere und Ausstellungsstücke findet der Spieler auf Expeditionen in fremde Gewässer. Und wenn er genug von europäischen Gewässern hat, kann er nach Südamerika übersiedeln.

Link-Tipp:

Wir hatten schon vor der Gamescom die Gelegenheit, Anno 1800 ausführlich anzuspielen. Den Artikel dazu lesen Sie hier.

"Anno 1800" erscheint voraussichtlich am 26. Februar 2019 für PC.

13 / 15

Tom Clancy's The Division 2

Screenshots Gamescom 2018

Quelle: Ubisoft / PR

Sieben Monate nach der Handlung von "Tom Clancy's The Divison" bricht ein Bürgerkrieg zwischen den Überlebenden der Epidemie und Schurkenbanden aus, die plündernd durchs Land ziehen. Der Koop-Shooter "The Division 2" zeigt ein zerstörtes, trostloses Washington D.C.: In den Vororten haben die Menschen ihre Häuser in Eile verlassen, im Wohnzimmer steht noch der längst vertrocknete Weihnachtsbaum. Das Sumpfland unter der Stadt hat sich die U-Bahn zurückgeholt. Im Flussbett liegt ein Helikopter-Wrack. The Division 2 verlässt sich nicht allein auf den Häuserkampf, die Schießereien sollen auch in den Sümpfen und Parks von DC stattfinden.

D.C. sei der Hauptprotagonist des Spiels, sagt Entwickler Ubisoft. Und die Stadt ist stimmungsvoll in Szene gesetzt. Doch genau da liegt das Problem des Spiels: Die spielbaren Charaktere werden zu sehr vernachlässigt. Dementsprechend schnell flacht die Spannung ab, The Division 2 droht auf Dauer ein ähnlich repetitives Geballere zu werden wie der erste Teil. Daran ändert auch der Kooperationsmodus nichts, in dem bis zu acht Spieler gemeinsam gegen die Marodeure kämpfen können.

"Tom Clancy's The Division 2" erscheint voraussichtlich am 15. März 2019 für PC, Playstation 4 und Xbox One.

14 / 15

Population: One

Screenshot Population: One

Quelle: BigBox VR / PR

"Fortnite" und "PlayerUnknown's Battlegrounds" (PUBG) sind zurzeit die am meisten diskutierten Shooter. Kein Wunder, dass andere Entwickler versuchen, ihre Idee des Battle Royale umzusetzen. Das kleine Entwicklerstudio Big Box VR versucht es mit virtueller Realität. Das funktioniert erstaunlich gut.

"Population: One" erinnert dabei stark an Fortnite. Der Spieler kann aus gesammelten Materialien Wände hochziehen, er kann Mauern und Gebäude emporklimmen und von oben wie ein Segelflieger hinuntergleiten, indem er die Arme mit den Controllern zur Seite streckt. Vor dem Schießen muss er mit der Hand nicht nur das Magazin in die Waffe stecken, sondern diese auch händisch entsichern. Manchmal hakt es noch mit der Steuerung und Fortbewegung in der virtuellen Realität, auch das umständliche Nachladen ist gewöhnungsbedürftig. Trotzdem macht Population: One Spaß und gibt einen guten Ausblick, wie Battle Royale in VR aussehen könnte.

"Population: One" soll im Laufe des Jahres 2019 erscheinen.

15 / 15

Assassin's Creed Odyssey

Assassin's Creed Gamescom

Quelle: Ubisoft / PR

Alexios oder Kassandra, lautet die erste Entscheidung in "Assassin's Creed Odyssey", vor die der Spieler gleich zu Beginn gestellt wird. Gravierende Auswirkungen auf den Spielverlauf hat sie nicht, beide möglichen Protagonisten sind exakt gleich stark und erleben (bei gleichen Entscheidungen) dieselbe Story. Als spartanischer Söldner gerät der Spieler mitten in den Peloponnesischen Krieg.

Während der Vorgänger "Origins" bereits einige Rollenspiel-Elemente enthielt, versteht sich Odyssey als volles Rollenspiel. In Kämpfen reicht es nicht mehr aus, mit dem Schwert herumzufuchteln. Der Spieler muss geschickt seine Fähigkeiten einsetzen, zum Beispiel eine Schockwelle, die Feinde in der Nähe für kurze Zeit betäubt. Die Dialoge mit computergesteuerten Charakteren lassen sich über verschiedene Antwortmöglichkeiten beeinflussen. Das wirkt sich auch auf die Handlung aus. Trotzdem fühlt sich das Spiel an wie ein typisches Assassin's Creed, nur eben mit mehr Möglichkeiten den Ausgang des Spiels mitzubestimmen. Zumindest ein bisschen.

"Assassin's Creed: Odyssey" erscheint voraussichtlich am 5. Oktober 2018 für PC, Playstation 4 und Xbox One.

© SZ.de/sih

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite