bedeckt München 29°

Games:NX heißt jetzt Switch: Nintendo enthüllt neue Spielekonsole

Bis heute war nur der Codename bekannt, jetzt ist klar: Nintendos Zukunft heißt Switch und ist eine Mischung aus stationärer Konsole und Handheld.

Am Donnerstagmorgen hatte Nintendo viele Gamer elektrisiert, dafür reichte ein einziger Tweet, der seitdem mehr als 30 000 Mal geteilt wurde:

Stundenlang diskutierten Nintendo-Fans, was sich wohl hinter der Ankündigung verbergen könnte und wie viel das Unternehmen in seinem ersten Trailer wohl preisgeben würde. Seit 16 Uhr hat das Rätselraten ein Ende: Nintendos neue Konsole heißt Switch und kann passend zum Namen sowohl zuhause als auch unterwegs genutzt werden. NX war also nur ein Codename.

Im Wohnzimmer kann man das Gerät in die sogenannte Switch-Station stecken und mit einem Fernseher verbinden. Wenn man die Konsole aus der Station herausnimmt, wechselt sie in den Handheld-Modus, der für das Spielen unterwegs geeignet ist. Inhalte werden dann auf dem integrierten HD-Bildschirm angezeigt.

Außerdem gibt es "Joy-Con-Controller" an beiden Seiten der Konsole. Man kann sie abnehmen, und dann mit mehreren Freunden gemeinsam spielen. Im Trailer zeigt Nintendo das mit einer Splitscreen-Version von Mario Kart. Zusätzlich gibt es einen konventionellen Controller, der einem klassisches Gamepad ähnelt. Überhaupt scheint die Switch gut für Multiplayer-Games gerüstet zu sein: So sollen sich auch mehrere Konsolen lokal miteinander verbinden lassen.

Auf seiner Webseite listet Nintendo außerdem eine Reihe von Publishern und Entwicklerstudios auf, mit denen das Unternehmen für die Switch zusammenarbeiten will. Darunter sind namhafte Studios wie Activision, Electronic Arts, Konami, Square Enix Telltale Games und Ubisoft. Die Konsole soll im März 2017 auf den Markt kommen, ein konkretes Release-Datum steht derzeit noch nicht fest. Auch auf den Preis müssen interessierte Gamer noch warten.

Im Trailer tauchen mehrere bekannte Spiele auf, die bei vielen Nintendo-Fans Vorfreude auslösen dürfte. Das US-Techportal The Verge hat alle Namen zusammengetragen - unter anderem sieht man The Legend of Zelda, The Elder Scrolls 5: Skyrim, Mario Kart 8, Splatoon sowie ein neues Super-Mario und ein NBA-Spiel. Und hier sind die ersten 216 Sekunden Bewegtbild zur Switch: