Hole.io

Der vierstöckige Flachbau schwankt kurz, dann verschwindet das Haus in einem gefräßigen schwarzen Loch. Vier Punkte bekommt der Spieler gut geschrieben und der Umfang des Lochs wächst weiter. Im Mobile-Game "Hole.io" hat er zwei Minuten Zeit, um so viele Häuser, Autos und Menschen zu verschlingen wie möglich, und so seine sechs Mitspieler zu schlagen.

Jeder Spieler startet als kleines schwarzes Loch, das über die Straßen der Stadt gleitet. Nun heißt es, sich möglichst schnell über Mülleimer, Pylonen und Fußgänger herzumachen. Begegnet der Spieler einem anderen Loch, das kleiner ist als das eigene, kann er dieses ebenfalls verschlingen - das gibt Bonuspunkte. Hat er alles richtig gemacht, plumpsen gegen Ende der ablaufenden Zeit auch die größten Wolkenkratzer problemlos ins Loch und verschwinden. Hole.io ist ein netter Zeitvertreib für den Heimweg von der Arbeit. Besonders, wenn man wieder mal mit dem Bus im Stau steht und die anderen Autos am liebsten auffressen würde.

"Hole.io" ist für Android und iOS, erhältlich.

Bild: PR / Voodoo.io 1. August 2018, 16:272018-08-01 16:27:30 © SZ.de/mri/rus