Airheart

Die Pilotin Amelia träumt vom Himmelswal. Irgendwo hoch über den Wolken soll der seine Runde ziehen und verspricht seinem Fänger Reichtum und Ruhm. Aber um ihn zu erreichen, muss Amelia erstmal kleinere Fische fangen und verkaufen, die in der Welt von "Airheart" über der fliegenden Stadt Granaria in Schwärmen ihre Runden drehen. Von dem Erlös kann sie ihre klapprige Propellermaschine nach und nach aufrüsten, um sich wortwörtlich weiter nach oben zu arbeiten.

Denn die Level in Airheart stapeln sich vertikal aufeinander. Je höher der Spieler fliegt, desto häufiger begegnet er Piraten, die Amelias Flugzeug abschießen wollen. Stürzt sie ab, muss der Spieler von vorne beginnen. Die Steuerung des Abenteuers hakt noch manchmal. Wer aber wissen will, ob Amelia endlich ihren Traum findet (den sie schon zusammen mit ihrem Vater im viel gelobten Vorgänger "Cloud Chasers" gesucht hat), sollte Airheart trotzdem eine Chance geben.

"Airheart" ist für PC und Playstation 4 erhältlich.

Bild: PR / Blindflug Studios 1. August 2018, 16:272018-08-01 16:27:30 © SZ.de/mri/rus