Little Nightmares

Die Zwillingsköche sind unglaublich fett. So fett, dass ihre Gesichtshaut in Lappen über ihren Mund und den Hals fällt. Sobald sie das kleine Mädchen mit dem gelben Regenmantel entdecken, schlurfen sie ihr mit erhobenem Hackebeil hinterher. Wehe, wenn die Köche sie erwischen.

In dem düsteren Jump-n-Run-Spiel "Little Nightmares" schlüpft der Spieler in die Rolle von Six, dem Mädchen mit dem gelben Regenmantel. Six ist in einer Alptraumwelt gelandet, aus der sie der Spieler wieder heraussteuern soll. Neben den Zwillingsköchen darf sie auch nicht der Herrin des Horrorhauses, dem Hausmeister oder einem der immer hungrigen Gäste in die Hände fallen. In dunklen Ecken lauern zudem Blutegel, die fast genauso groß sind wie das kleine Mädchen.

Um der Alptraumwelt, genannt der Schlund, zu entkommen, muss der Spieler Rätsel lösen. Dabei erinnert Spiel von seiner Machart an die beiden ebenfalls düsteren Jump-n-Runs "Limbo" und "Inside". In Little Nightmares soll der Spieler mit seinen Kindheitsängsten konfrontiert werden. Das gelingt den Entwicklern richtig gut. Alles in der Welt ist aus der Perspektive von Six ist riesig, ein Türgriff oft in scheinbar unerreichbarer Ferne. Sixs einziges Hilfsmittel im Spiel ist ein Feuerzeug - mit dem sie etwas Licht an die besonders dunklen Stellen bringen kann.

"Little Nightmares" ist für PC, Playstation 4 und Xbox One erhältlich.

Bild: Bandai Namco Games / PR 31. Mai 2017, 12:592017-05-31 12:59:46 © SZ.de/mri