bedeckt München 12°
vgwortpixel

Führungswechsel bei Googles Videoplattform:Youtubes neuer Superstar

TechCrunch Disrupt SF 2013 - Day 2

Susan Wojcicki während einer Podiumsdiskussion auf der TechCrunch-Konferenz in San Francisco im vergangenen Jahr

(Foto: AFP)

Sie gilt als wichtigste Google-Mitarbeiterin, von der Menschen außerhalb des Konzerns noch nie gehört haben. Nun wird Susan Wojcicki noch mächtiger - und Chefin der Videoplattform Youtube. Und muss sowohl Hobbyfilmern als auch Hollywood ein Angebot machen.

Es gibt Menschen, die sind so mächtig, dass sie jeder kennt. Barack Obama zählt dazu. Bill Gates auch. Angela Merkel ebenso. Und es gibt Menschen wie Susan Wojcicki. Sie sind mächtig, einflussreich und doch kennt sie kaum jemand. Seit Jahren wird die 45-Jährige auf der Forbes-Liste der mächtigsten Frauen der Welt ziemlich weit vorne geführt. Von amerikanischen Medien wird sie gerne als "wichtigster Google-Mitarbeiter, von dem Sie noch nie gehört haben" bezeichnet. Das könnte sich jetzt ändern.

Wojcicki tritt nun eine neuen, prominenteren Posten an. Sie wird Chefin der zu Google gehörenden Videoplattform Youtube. Entsprechende Berichte mehrerer Technikblogs (wie hier und hier) bestätigte Wojcicki auf Twitter. Obwohl außerhalb des Konzerns nur wenige ihren Namen kennen, hatte Wojcicki als Chefin von Googles Werbeabteilung einen der wichtigsten Jobs in dem kalifornischen Technikkonzern.

Google lebt vom Verkauf von Werbung. Mehr als 80 Prozent der Einnahmen stammen aus diesem Bereich. 43,5 Milliarden Dollar waren es im Jahr 2012. Dafür war die Tochter eines polnisch-amerikanischen Physik-Professors verantwortlich. Sie hat die Maschine am Laufen gehalten. Nun tritt sie an die Spitze von Youtube und löst damit Salar Kamangar ab, der Youtube seit dem Rückzug des Mitgründers Chad Hurley im Jahr 2010 geführt hatte.

Die 45-Jährige führt jetzt eine der wichtigsten Internetseiten

Es ist unklar, welche Motive hinter dem Wechsel stecken. Die Ablösung von Kamangar war zwar in Branchenkreisen in den vergangenen Monaten immer wieder kolportiert worden, dass nun aber Wojcicki den Posten übernimmt, gilt als Überraschung. Es habe die Gefahr bestanden, dass sie von einem anderen Unternehmen abgeworben wird, schrieb das zumeist gut informierte Technikblog Recode unter Berufung auf Informanten. Wojcicki habe ihr eigenes Ding machen wollen.

Bei Youtube werden sich ihr dazu nun genügend Möglichkeiten bieten. Die Seite zählt noch immer zu den prestigeträchtigsten im ganzen Internet und zu den stärksten Markennamen. Die Marktanalysefirma eMarketer geht davon aus, dass Youtube im Jahr 2012 Werbeeinnahmen in Höhe 5,6 Milliarden Dollar (4,1 Milliarden Euro) eingespielt hat. Das ist laut Zahlen des Zentralverbands der deutschen Werbewirtschaft mehr als alle deutschen Fernsehsender im selben Jahr zusammen für Werbung kassiert haben.

Google entstand in Wojcickis Garage

Zu den spannendsten Fragen zählt, wie Wojcicki Youtube für die Zukunft positioniert. Zwar wird die Identität der Plattform stark von dem Anspruch bestimmt, für Amateur- und Hobbyfilmer da zu sein. Andererseits muss Youtube auch eine Antwort auf die wachsende Zahl professioneller Videostream-Anbieter finden. In diesem Bereich warten die größten Werbeeinnahmen sowie zahlungswillige Kundschaft - mit der Filmindustrie aber auch zähe Verhandlungspartner. Erste Schritte in diese Richtung hat Youtube bereits unternommen, doch die Schlagzeilen bestimmen seit einer Weile Konkurrenten wie Netflix oder Hulu, die umfangreiche Kooperationen mit angesehenen Filmstudios und Fernsehsendern haben.

Google Holds Event For Creators At YouTube Tokyo Space

YouTube-Büro in Tokio

(Foto: Bloomberg)

Klar ist, dass sich Wojcicki eng mit den Google-Gründern Larry Page und Sergey Brin abstimmen wird. Das Trio teilt eine gemeinsame Geschichte: Als Page und Brin in den 1990er Jahren nach einer Garage suchten, um ihre Idee von einer neuen Suchmaschine zu verwirklichen, mieteten sie sich bei Wojcicki ein. Wenig später machten sie ihre Vermieterin zu einer der ersten Mitarbeiterinnen des Unternehmens. Inzwischen gibt es sogar eine familiäre Beziehung zur Spitze des Konzerns: Wojcickis Schwester Anne, die Chefin der umstrittenen Genanalyse-Firma 23andme, ist mit Google-Gründer Brin verheiratet. Das Paar lebt laut Medienberichten getrennt*.

*Anmerkung der Redaktion: Letzter Satz um 14.20 Uhr ergänzt.