bedeckt München 20°

Fehler bei Instagram:10-Jähriger hackt Instagram - und erhält 10 000 Dollar Belohnung

Fotodienst Instagram rudert zurück

Ein 10-Jähriger hat einen Instagram-Fehler aufgedeckt und dafür 10 000 Dollar erhalten.

(Foto: dpa)

Weil er Facebook gezeigt hat, wie man bei Instagram fremde Kommentare löscht, kann sich ein junger Finne jetzt ein neues Fahrrad kaufen.

Ein zehnjähriger Finne hat von Facebook 10 000 Dollar Belohnung bekommen, weil er einen Programmierfehler bei Instagram gefunden hat, berichtet die finnische Zeitung Iltalehti. Damit ist er der jüngste Mensch überhaupt, der für das Melden eines Fehlers von Facebook eine Belohnung erhalten hat. Der 10-Jährige hat eine Möglichkeit entdeckt, Kommentare beliebiger Nutzer löschen zu können.

Facebook bestätigte, dass der junge Finne per Mail auf den Programmierfehler aufmerksam gemacht und Kommentare in einem Test-Account gelöscht hat. Daraufhin zahlte das Unternehmen dem Jungen 10 000 Dollar Belohnung für sein aufrichtiges Vorgehen. Den Fehler hat Facebook bereits im Februar behoben. Das Problem war eine Schnittstelle, mit der Drittanwendungen auf Instagram zugreifen können, beispielsweise damit der Nutzer mehrere soziale Netzwerke in einer App verwalten kann. Über diese Schnittstelle wurde nicht korrekt geprüft, ob die Person, die die Kommentare löschen will, die Kommentare auch selbst erstellt hat. "Ich hätte jeden löschen können", sagte der 10-Jährige der Zeitung. "Sogar Justin Bieber."

Der junge Finne heiße Jani, wolle später als IT-Security-Experte arbeiten und habe sich das Programmieren zusammen mit seinem Zwillingsbruder selbst beigebracht. Die beiden hätten bereits kleinere Fehler in anderen Programmen gefunden. Die waren aber immer so unbedeutend, dass sie dafür nie eine Belohnung bekommen haben. Das Geld will Jani für Fußball und ein neues Fahrrad ausgeben.

Mit seinem Bug-Bounty-Programm entlohnt Facebook seit 2011 sogenannte White-Hat-Hacker. Diese nutzen Sicherheitslücken nicht aus, sondern melden sie betreffenden Firmen. Im Jahr 2015 hat Facebook insgesamt 936 000 Dollar an 210 ehrbare Hacker ausgezahlt.

© SZ.de/mor/mahu

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite