bedeckt München 19°
vgwortpixel

Facebook:Nutzer dürfen mehr Profildaten einsehen

Facebook-Nutzer bekommen einen besseren Überblick darüber, welche Informationen das Online-Netzwerk über sie gespeichert hat. Wer möchte, soll künftig ältere Angaben zum Beziehungsstatus sowie Mobiltelefonnummern und Wohnorte einsehen können.

Facebook-Nutzer sollen einen besseren Überblick bekommen, welche Daten das weltgrößte Online-Netzwerk über sie gespeichert hat. Wer die Einsicht in seine Profildaten beantrage, erhalte künftig unter anderem auch Informationen zu Freundschaftsanfragen, Beziehungsstatus inklusive älterer Angaben, Mobiltelefonnummern, Wohnorten und IP-Adressen der Computer, von denen man sich eingeloggt habe, kündigte das US-Unternehmen am Donnerstag an.

Neue Funktionen

Facebook gibt Nutzern mehr Daten-Kontrolle

Facebook bietet seinen Nutzern bereits seit 2010 die Möglichkeit an, über sie gespeicherte Informationen herunterzuladen - allerdings wurde die Funktion von einigen Kritikern als zu kompliziert und lückenhaft gerügt. Der erweiterte Einblick sei auf Vorschlag der für Facebook in Europa zuständigen irischen Datenschutzbehörde umgesetzt worden, teilte Facebook mit.

Das Verfahren bleibt unverändert: Die Informationen werden als eine ZIP-Datei zum Download bereitgestellt; dieses Archiv enthält HTML-Seiten mit Bildern oder andere Inhalte. Die neue Funktion soll schrittweise weltweit verfügbar gemacht werden.

Zu finden ist die Option, sein Facebook-Archiv herunterzuladen in den Kontoeinstellungen von Facebook. Dort findet es sich ganz unten auf der Seite unter Allgemeine Einstellungen ("Lade eine Kopie deiner Facebook-Daten herunter").