bedeckt München 11°

Fabian Thylmann im Interview:"Sex ist eine Ursache für viele Probleme"

Fabian Thylmann, ehemaliger Youporn-Chef, hatte mit 28 Jahren seine erste Million verdient.

(Foto: Thomas Rabsch)

Fabian Thylmann gehörten Youporn und Pornhub. Er spricht über das Bedürfnis der Menschen nach Pornos, warum sie seines Erachtens einen Nutzen haben - und wie er seinen zwei Töchtern erklären will, wie Papa seine Millionen verdient hat.

Von Fabrice Braun

Der Internet-Unternehmer hat sich ein paar Minuten verspätet, der Termin beim Anwalt hat etwas länger gedauert. Fabian Thylmann bestellt Scampi und Fisch, die nicht auf der Karte des Kölner Restaurants stehen. Der Koch bereitet sie aber natürlich gerne extra für ihn zu. Es hat eben Vorteile, wenn einem das Lokal gehört, in dem man das Interview gibt. Thylmann, 39, besitzt auch noch einen Techno-Club, aber das ist nichts im Vergleich zu früher, als ihm die größten Pornowebseiten der Welt gehörten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sitzung des bayerischen Kabinetts
Münchner Bühnen
Söder wird zum Totengräber der Kultur
frau
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Manchester United v Chelsea - Premier League
Großbritannien
Der Fußballer, der Boris Johnson herausfordert
VW Caddy im Test
Mehr als nur ein Nutzfahrzeug
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Zur SZ-Startseite