Beim Spielen Mathe üben

Lazuli ist ein kleiner, für Elternaugen etwas zu blau geratener, von Kindern aber geliebter Hund. Schnarchend liegt er vor der Hütte, lässt sich erst durch Berührung wecken. Dann will er bekümmert werden, braucht Knochen, die die Kinder sich durch Rätselspiele verdienen. Also sortieren sie Papageien, füttern Drachen mit Zahlen, suchen Dreiecke im Bauklotzhaufen und merken sich, wo Maulwürfe aus Hügeln spähen. Das macht Spaß, weil die Figuren bei der richtigen Lösung immer neue, verrückte Sachen machen. Dass die Kinder dabei Basiskompetenzen in Mathe üben, merken sie gar nicht. Doch das tun sie: Lazuli ist eine pädagogisch anspruchsvolle Lernapp in vier Altersstufen (4 bis 7 Jahre), die wunderbar verspielt ist.

Lazuli

Genre: Lernspiel Mathe

Empfehlenswert ab: 4 Jahre

Kosten: 4,99 Euro (nur für iOS)

Suchtfaktor: ●●○○ Von Nina von Hardenberg

30. Dezember 2017, 09:242017-12-30 09:24:10 © SZ vom 23.12.2017/bavo/sih