Erste Eindrücke von Windows 8So funktioniert Microsofts Touchscreen-Windows

Bislang unterschieden sich die verschiedenen Versionen des Microsoft-Betriebssystems nur marginal voneinander. Mit Windows 8 ändert sich das radikal: Nutzer erwartet eine neue Oberfläche, Touchscreen-Steuerung, Apps - und eine drastische Umstellung der Gewohnheiten.

Sie haben es wirklich getan: Windows Vista oder 7 oder gar XP - wer kein Experte ist, erkennt nicht immer auf Anhieb den Unterschied. Es waren eben nur relativ kleine Schritte, die Microsoft jeweils ging. Im Prinzip hatte sich seit Windows 95 die Art und Weise, wie man einen PC mit Windows bedient, nicht grundlegend gewandelt.

Mit dem achten Windows, unter der Federführung von Microfts Windows-Chef Steven Sinofsky entwickelt, wird sich das jedoch gründlich ändern. Die Nutzer müssen sich radikal umstellen und Microsoft geht ein hohes Risiko, wie unser Test an einem neuen Windows-Tablet-Computer gezeigt hat.

Bild: REUTERS 13. September 2011, 19:242011-09-13 19:24:04 © sueddeutsche.de/joku