Die Geschichte des Desktops:Oberflächlich bekannt

Illustration Desktop-Essay

Der Desktop hat aus uns Computermenschen gemacht.

(Foto: Illustration: Bene Rohlmann)

Einst konnte man Computer nur mit sperrigen Codes steuern. Dann kamen Entwickler darauf, den Geräten eine vertraute Oberfläche zu verpassen: den Desktop. Sitzen wir jetzt bis in alle Ewigkeit am virtuellen Schreibtisch?

Von Peter Glaser

Die Computerrevolution beginnt mit einer Geschichte, die dem altgriechischen Mythos von Prometheus ähnelt: Im Dezember 1979 werden Steve Jobs und ein paar Ingenieure der jungen Firma Apple von der Xerox Corporation in deren renommierte Entwicklungsabteilung eingeladen, das Palo Alto Research Center. Xerox hatte eine kleine Beteiligung bei Apple erworben, unter der Bedingung, Einblick in "all die coolen Dinge" zu gewähren, an denen bei Xerox gerade gearbeitet wurde.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Fans on the tribune in the match FC BAYERN MÜNCHEN - ARMINIA BIELEFELD 1-0 1.German Football League on Nov 27, 2021 in M
Corona
Pandemie der Ungeimpften
alles liebe
Zurückweisung
"Je größer die Selbstliebe, desto schmerzlicher die Abweisung"
Achtung: einmalige Nutzung für Interview in GES, Online Inklusive: Dr. Heidi Kastner, Psychiaterin.
Psychologie
"Dummheit hat Hochkonjunktur!"
Elderly person with a toothache; Zaehneknirschen
SZ-Magazin
»Angst macht Stress, Stress macht Zähneknirschen«
Formel 1 - GP Spanien - Dietrich Mateschitz
Unternehmer Dietrich Mateschitz
Milliardär, Medienmogul, nicht verfügbar
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB