bedeckt München 31°

Covid-19-Tracing:Corona-Apps: Google ist eben doch immer dabei

Corona-Warn-App

Die Corona-Warn-App auf dem Display eines Smartphones: So dürfte der Startbildschirm der meisten Nutzer derzeit aussehen.

(Foto: Michael Kappeler/dpa)

Der deutschen Tracing-App stellen irische Forscher ein gutes Datenschutz-Zeugnis aus. Kritisch sehen sie die Verknüpfung mit Android.

Von Max Muth

Die offizielle deutsche Corona-Warn-App ist bislang ein Erfolg, so sehen das die Macher, so sieht das die Bundesregierung selbst. Auch die Download-Zahlen (derzeit 16,1 Millionen) können sich sehen lassen, vor allem im internationalen Vergleich. Zwar werden noch nicht all zu viele positive Corona-Tests über die App gemeldet, doch das hängt auch mit den aktuell niedrigen Infektionszahlen zusammen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
WireCard Vorstand, Hinweise an die Aufsicht
Wirecard
Nächste Behörden-Panne
LR LA Streetart Teaser
Corona in den USA
Im Pulverfass
-
Statistik
Mit Mathe gegen Mafiosi
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
FRANCE - CULTURE - NOVELIST - STEPHANE BOURGOIN Portrait of Stephane Bourgoin during an autograph session at the booksto
Hochstapler
Der Gruselonkel
Zur SZ-Startseite