bedeckt München 18°

Infektionsschutz:Ist die Corona-App kaputt?

Corona-App: Warnstufe rot in der App

Jetzt besser zum Test: Auf einem Handy zeigt die Corona-Warn-App Warnstufe Rot.

(Foto: Kira Hofmann/dpa)

Das Programm zeigt kaum noch niedrige Risikobegegnungen. Das soll so sein. Dafür fehlen andere Dinge. Eine Übersicht.

Von Philipp Bovermann und Simon Hurtz

Bis vor einiger Zeit war ein Spaziergang mit der Corona-Warn-App in einer Stadt noch wie das Handyspiel "Pokémon Go": Man sammelte "Begegnungen mit niedrigem Risiko". Doch seit gut einem Monat sehen die meisten Nutzerinnen und Nutzer gar keine Begegnungen mehr. Ist die App kaputt, fragen sich viele. Bringt die Kontaktnachverfolgung überhaupt etwas? Und warum gab es seit dem Start der App im Juni so wenige neue Funktionen?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Deutschland, Berlin, Pressekonferenz mit der designierten Kanzlerkandidatin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Annalena Baerboc
TV-Interviews mit der Grünen-Kandidatin
Das Fernseh-Unheil
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Super League
Die Party ist geplatzt
FILE PHOTO: Germany's Green Party delegates conference in Bielefeld
Grüne und Union
Annalena und Robert, Armin und Markus
Musiker/Coach/Yogi Robert Ehrenbrand
Yoga
Das wichtigste Mantra: Pfeif drauf
Zur SZ-Startseite