Comedy auf YouTube Die witzigen Kanalarbeiter aus der Videowelt

Angenehme Spätpubertät: Bei YouTube entsteht eine neue Form von Comedy, die interaktiv wie anarchistisch ist. Die Stars verdienen ernsthaft Geld.

Von Marc Felix Serrao

Ist Kia cool? Bis vor kurzem hätten die meisten Autoliebhaber wohl verneint. Der koreanische Konzern bietet zwar die komplette Modellpalette, nach Expertenmeinung sogar brauchbare Geländelimousinen. Aber cool, das waren andere.

YouTube-Comedian Kassem G: Keine Angst vor Zoten.

(Foto: Screenshot: YouTube.com)

Dann kam der Mai 2010 und mit ihm das "Kia Soul Hamster Commercial" mit der wummernden Musikuntermalung "The Choice is Yours" des Hip-Hop-Duos Black Sheep. Im Video sah man als Rapper verkleidete Hamster durch New York schlendern und die neue, bullige "Soul"-Klasse der Firma feiern. Das Filmchen wurde ein Riesenerfolg, vor allem im Netz. Bis heute läuft es in den "Viral Video Charts", den Top-20 der beliebtesten Online-Videos.

In dieser Woche nun hat Kia eine neue Strategie präsentiert: "Who's next?" Die Firma sucht den "neuen YouTube-Star'". Wer mitmachen will, soll auf dem Kanal des Konzerns bei der weltgrößten Videobörse kurze Filme hochladen und erklären: "how you roll" - wie du abgehst. Der Sieger bekommt 10.000 Dollar. Was nach einem peinlichen Versuch klingt, sich an junge Mediennutzer ranzuwanzen, könnte sogar klappen. Denn Kia ist nicht allein. Unterstützt wird die Firma vom dicken Shay Carl, der kichernden Blondine Lisa Nova und zwei affektierten Schlacksen namens Ian Hecox und Anthony Padilla. Nie gehört? Eher: noch nicht.

Spätpubertär, aber angenehm

Im englischsprachigen Raum zählt das Quartett zur immer einflussreicheren Gruppe der YouTube-Celebrities. So nennt man Menschen, die in der analogen Welt keine Sau kennt, die online inzwischen aber Hunderttausende Fans haben. Lisa Nova etwa. Die 30-jährige New Yorkerin hat seit 2006 einen YouTube-Kanal, also ihre eigene Seite, auf der sie Videos ins Netz stellt. Wie die anderen Werbepartner von Kia, wie überhaupt fast alle Online-Celebrities, produziert sie Comedy.

Mal veralbert Lisa mit piepsiger Stimme Make-up-Künstlerinnen, die in Videos zeigen, wie man sich schminkt ("Drunk Make-up Tutorial"), mal spielt sie einen romantischen Abend vor, der in die Hose geht ("Date from Hell"). Der Humor ist eher spätpubertär, aber angenehm rotzig und schnell. Das finden auch Lisa Novas inzwischen rund 560.000 regelmäßige Zuschauer, die ihren Kanal zur 34.-meistabonnierten YouTube-Seite gemacht haben. Tendenz: steigend.

"Computer sind nutzlos"

mehr...