BildstreckeMit Augenkopie zur Atombombe

Hollywoods Drehbuchautoren zeigten sich beim Thema Biometrie stets besonders einfallsreich. Einige der Ideen sind aber durchaus realistisch.

Agentenabenteuer und Science-Fiction - das sind die Genres, in denen sich Hollywood mit Biometrie beschäftigt. Mal makabar, mal durchaus kritisch. Wir zeigen die besten Filmszenen.

1971: James Bond ist im Diamantenfieber. Er soll die Identität eines Diamantenschmugglers annehmen, um einen Schmugglerring zu infiltrieren. Kein Problem für Bond - dank falscher Fingerabdrücke aus Q's Labor.

Heutzutage finden sich im Internet zuhauf Anleitungen zum Fälschen von Fingerabdrücken nach der Q-Methode.

Foto: MGM

8. August 2007, 17:352007-08-08 17:35:00 ©