bedeckt München

Bildstrecke:50 Jahre Festplatte

11 Bilder

-

Quelle: SZ

1 / 11

Die erste Festplatte der Welt lief in der Ramac-Anlage von IBM.

Foto: IBM

-

Quelle: SZ

2 / 11

Festplattenmontage in den Fünfzigern.

Foto: IBM

-

Quelle: SZ

3 / 11

Computerarbeitsplatz = Arbeitsplatz-Computer.

Foto: IBM

-

Quelle: SZ

4 / 11

IBMs Ramac-Computer. An der Anlage ließen sich Geschäftsvorgänge in Echtzeit bearbeiten.

Foto: IBM

-

Quelle: SZ

5 / 11

Eine Festplatte wird auf Reisen geschickt.

Foto: IBM

-

Quelle: SZ

6 / 11

Ein anderer Blick auf die Ramac-Anlage.

Foto: IBM

-

Quelle: SZ

7 / 11

Über diese Konsole wurde die Anlage bedient.

Foto: IBM

-

Quelle: SZ

8 / 11

Der Plattenstapel der IBM 350. 51 Platten rotierten darin, 50 davon waren beschreibbar.

Foto: IBM

-

Quelle: SZ

9 / 11

Blick ins Labor.

Foto: IBM

-

Quelle: SZ

10 / 11

Eine Telefunken-Festplatte aus dem Jahr 1971 mit einem Gewicht von zehn Kilogramm und einer Kapazität von 2 MB.

Foto: dpa

-

Quelle: SZ

11 / 11

Plattenmonster von heute: 750 Gigabyte oder 750.000 Megabyte kann diese Festplatte speichern, die im Frühjahr 2006 auf den Markt kam. Es war die erste dieser Kapazität für normale Computer. Die Scheiben haben einen Durchmesser von 100 Millimeter.

Foto: ddp

Zur SZ-Startseite