Battlefield, Zelda, Watch DogsDas sind die besten Games der E3

Die Messe E3 lockt Zehntausende nach Los Angeles, wenn die Videospiel-Industrie ihre neuesten Games vorstellt. Hier die Highlights - allen voran Zelda.

Von Caspar von Au

The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Zelda, Zelda, Zelda. Obwohl Nintendo auf der Spielemesse E3 in Los Angeles nichts Neues zu seiner neuen Konsole "NX" verraten hat, war die japanische Videospiele-Firma in aller Munde. Der Grund ist die Ankündigung des lang erwarteten neuen Spiels der Serie: "The Legend of Zelda: Breath of the Wild".

Der Spieler steuert, wie in den vorigen Teilen, den blonden Link - diesmal ohne grüne Zipfelmütze. Entgegen einiger Gerüchte wird es aber nicht möglich sein, eine weibliche Version von Link zu wählen. Dennoch sind Fans des Spiels von den ersten Einblicken auf der E3 begeistert. Die 3-D-Grafik im Anime-Stil sieht toll aus. Im Trailer streift Link durch Landschaften mit sich im Wind bewegendem Gras und über schneebedeckte Berge. "Breath of the Wild" ist ein Open-World-Spiel. Um in der Welt zu überleben, muss Link jagen und kochen. Er kann Bäume fällen und Holz sammeln, um damit zum Beispiel Waffen herzustellen. Für viele Fans ist das neue Zelda das beste Spiel der E3 und eine Revolution.

Ein Erscheinungstermin für "The Legend of Zelda: Breath oft he Wild" ist nicht bekannt, wird aber wohl im Frühjahr 2017 liegen. Das Spiel soll für Wii U und die neue Nintendo-Konsole NX verfügbar sein.

Bild: dpa-tmn 17. Juni 2016, 16:062016-06-17 16:06:52 © SZ.de/mri/jab