Apple WWDCDas sind Apples sechs wichtigste Ankündigungen

Der schnellste Mac, der schnellste Browser - auf der Entwicklerkonferenz wirbt Apple mit Superlativen. Mit dem HomePod stellt das Unternehmen ein Produkt vor, das das Zuhause der Menschen komplett verändern soll.

Von Caspar von Au

iPad Pro

Die Apple-Welt wartet auf das iPhone 8. Dass das neue Smartphone-Flaggschiff nicht auf der jährlichen Apple-Entwicklerkonferenz WWDC präsentiert wird, muss sie verschmerzen. Dafür hat das Unternehmen am Montagabend in San José, Kalifornien, neue Betriebssysteme und Geräte der iPad- und Mac-Reihe vorgestellt. Außerdem ein komplett neues Produkt: den smarten Multiroom-Lautsprecher HomePod. Die wichtigsten Ankündigungen in Bildern.

Größer, schneller, heller. Am Montagabend hat Apple ein neues Modell des iPad Pro präsentiert. Die kleinere Variante bekommt künftig ein 10,5-Zoll-Display (zuvor: 9,7 Zoll), zudem bietet das Unternehmen das iPad Pro auch mit 12,9 Zoll Bildschirmdiagonale an. Die Bildschirmwiederholungsrate verdoppelt Apple von 60 Hertz auf 120 Hertz. Das Display soll bis zu 50 Prozent heller sein als das des Vorgängers, in dem neuen Modell sind ein schnellerer Chip und mehr Speicherplatz verbaut.

Das iPad Pro erhält mit dem neuen Betriebssystem iOS 11 neue Funktionen, die das Arbeiten mit dem Tablet künftig erleichtern sollen. Ein anpassbares Dock, in dem der Nutzer häufig genutzte Apps und Dokumente ablegen kann, soll immer und einfach erreichbar sein. Dateien und Inhalte von Dokumenten können per Drag-and-Drop einfacher sortiert und verschoben werden. Apple-Blogger Benjamin Mayo schreibt auf Twitter, das neue Dock sei ein "massiver" Gewinn, die Kombination mit Drag-and-Drop funktioniere "fantastisch".

Bild: AFP 6. Juni 2017, 14:302017-06-06 14:30:14 © SZ.de/jab/sks