Alternativen zum Apple-FlachcomputerDie iPad-Rivalen rüsten sich

Mit dem iPad 2 will Apple Maßstäbe setzen, doch die Konkurrenz schläft nicht. Längst haben Hersteller von Samsung bis Hewlett Packard Flachcomputer entwickelt, die dem iPad in nichts nachstehen. Die überzeugendsten Alternativen

Motorola Xoom

Das kann es: Motorolas Tablet ist der erste Flachcomputer mit Android 3.0 (Honeycomb). Google hat sein Betriebssystem in dieser Version für Tablets optimiert. Mit einem 10,1 Zoll großen Display und einer Auflösung von 1280×800 Bildpunkten. Es besitzt jeweils eine Kamera auf Front- und Rückseite.

Das kostet es: 699,95 Euro in der UMTS-Version. Die Telekom bietet das Gerät ab Ende April 2011 für 90 Tage in Deutschland exklusiv an.

Das sagen die Experten: Das große Display und die schnelle Rechenleistung erhalten viel Lob, bei Testgeräten wurden allerdings Softwarefehler bemängelt. Auch die integrierten Boxen erhalten Kritik, weil die Soundqualität deutlich schwächer als bei Konkurrenzprodukten ist.

Bild: dpa-tmn 3. März 2011, 10:422011-03-03 10:42:44 © sueddeutsche.de/joku/mri