Und nun? Die Menschen werden noch eine längere Zeit das Internet vorwiegend über den Browser erkunden. Eine Garantie, dass das WWW nicht irgendwann Geschichte ist, gibt es nicht. Doch das Web lernt dazu: Neue Techniken wie HTML5  - eine Weiterentwicklung von Berners-Lees ursprünglicher Dokumentensprache - ermöglichen es, Internet-Inhalte im Web ohne lästige Zusatzprogramme und Plugins zu präsentieren. Das Web, dem der Physiker einst das Leben schenkte, wird älter - und besser.

Bild: Screenshot: Onlinewahn.de 5. August 2011, 18:002011-08-05 18:00:00 © sueddeutsche.de/joku