Die Stiftung: Hanns-Seidel-Stiftung

Wer steht dahinter:

Die CSU. Ziel der Hanns-Seidel-Stiftung ist es, die "demokratische und staatsbürgerliche Bildung des deutschen Volkes auf christlicher Grundlage" unter dem Stiftungsmotto "Im Dienst von Demokratie, Frieden und Entwicklung" zu fördern.

Wer kann sich bewerben:

Wer überdurchschnittliche Studienleistungen sowie sozialen und politischen Einsatz vorweisen kann, darf sich Hoffnung machen. 

Wie kann ich mich bewerben:

Studierende an Universitäten können sich jeweils bis zum 15. Januar und 15. Juli bewerben. Promotionsstudenten bis zum 15. Januar, 15. Mai und 15. Juli. Daneben gibt es noch ein journalistisches Förderprogramm, hierfür gilt ebenfalls die Frist vom 15. Januar bzw.15. Juli. Nach einer Vorauswahl werden die Kandidaten zu einer Auswahltagung geladen. Die Kandidatinnen und Kandidaten haben die Aufgabe, den Auswahlausschuss in einem einstündigen Prüfungsgespräch von sich zu überzeugen.

Was bekomme ich:

Für Studenten beträgt das Stipendium maximal 585 Euro monatlich, hinzu kommt ein monatliches Büchergeld von 80 Euro. Doktoranden werden mit 1050 Euro monatlich und einer Forschungspauschale von 100 Euro gefördert.

Bild: dapd 14. Juni 2011, 08:452011-06-14 08:45:24 © sueddeutsche.de/dato/holz/bön