bedeckt München 20°
vgwortpixel

Studieren im Ausland:Taschengeld fürs Auslandssemester

Viele Organisationen bieten für einen Auslandsaufenthalt Stipendienprogramme an. Eine gute Adresse für reiselustige Studenten ist der DAAD.

Größtes Hindernis für ein Teilstudium im Ausland ist häufig die unsichere Finanzierung. Teure Überseeflüge, teils horrende Studiengebühren und höhere Wohn- und Lebenshaltungskosten als in Deutschland können die Wenigsten aus eigener Tasche bezahlen.

Zahlreiche Stipendienprogramme bieten aber auch finanzschwächeren Studenten die Möglichkeit, ihre Auslandsträume zu realisieren.

Wichtigster Stipendiengeber ist der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD), der die Mittel zur Förderung deutscher Studierender und Graduierter vor allem vom Bundesministerium für Forschung und Bildung bezieht. Die breite Palette der Programme reicht von Jahresstipendien für Studierende aller Fächer über die Unterstützung von Praxisaufenthalten bis hin zu Sonderprogrammen wie Meeres- und Küstenforschung in Indonesien.

Die Programme unterscheiden sich hinsichtlich Dauer, Zielgruppe und Inhalt. Einige sind an Studien- oder Forschungsaufenthalte an bestimmten Hochschulen gebunden, andere, die so genannten Individualprogramme, überlassen die Auswahl der Hochschule dem Studenten.

Manche der angebotenen Stipendien ermöglichen sogar ein Studium an international renommierten Hochschulen wie etwa der französischen Kaderschmiede für Juristen, Volks- und Betriebswirte und Politologen, der Ecole Nationale d'Administration (ENA).

Seit 1998 vergibt der DAAD an Studenten, die noch vor dem Examen stehen, nur noch Teilstipendien, welche die durch einen Auslandsaufenthalt entstehenden Mehrkosten einschließlich Reisekosten und Studiengebühren abdecken sollen. Für Graduierte existieren weiterhin Vollstipendien.

Wer sich beim DAAD um ein Stipendium bewirbt, muss sehr gute Noten sowie hervorragende Hochschullehrer-Gutachten haben und die persönliche Eignung für einen Studien- oder Forschungsaufenthalt im Ausland nachweisen können.

Soziale Bedürftigkeit spielt weder bei der Auswahl noch der Dotierung des Stipendiums eine Rolle. Nach Angaben des DAAD wird immerhin jeder dritte bis vierte Bewerber bei der Stipendienvergabe berücksichtigt. Gute Chancen hätten Bewerber für Mitteleuropa.

Neben dem DAAD gibt es zahlreiche andere Organisationen, Stiftungen und Firmen, die Auslandsstipendien vergeben.

Zweck und Höhe solcher Stipendien sind sehr unterschiedlich. Einige wenden sich nur an Studenten bestimmter Fachrichtungen. Manche Institutionen fördern gezielt den Austausch zwischen zwei Ländern. Einschlägige Informationen können daher nur direkt bei den entsprechenden Organisation erfragt werden.