Streit ums Latinum Mit dem Latein am Ende

Luxus-Wissen oder Schule des Denkens: Politiker und Philologen streiten erbittert über den Wert des Latinums. Ein "Anschlag auf die Bildung"?

Von Johann Osel

Zumindest eine Sache steht unumstößlich fest: Wer Lateinlehrer werden will, muss das Latinum vorweisen. Ansonsten aber weckt der jüngste Trend keine Freude bei Anhängern der alten Sprache. Das Latinum - einst Eintrittskarte für viele Studiengänge - verliert an Bedeutung.

Jura und Medizin lassen sich heute ohne die Sprache studieren, hier reicht meist ein Kurs über Fachbegriffe. Mit der Bologna-Reform wurde an vielen Unis für Germanistik, mitunter Geschichte und Geisteswissenschaften im Bachelor der Latein-Nachweis gestrichen, erst im Master ist er häufiger fällig. Eine Bastion des Lateinischen ist eher noch das Lehramt: Für die Gymnasiallaufbahn in Geschichte und Religion, oft in Deutsch, Spanisch, Französisch. Für Englisch müssen Studenten meist zumindest Kenntnisse haben. Es herrscht ein Wildwuchs, je nach Universität und Bundesland. Mancherorts weichte die Politik die Latein-Pflicht aber ganz gezielt auf.

Ihr Forum Latein: tote Sprache oder Schule des Denkens?
Ihr Forum
Ihr Forum

Latein: tote Sprache oder Schule des Denkens?

Politiker und Philologen streiten erbittert über den Wert des Latinums. Ist die "tote Sprache" in einer globalisierten Welt noch Spanisch, Französisch oder asiatischen Sprachen vorzuziehen? Wer sollte heutzutage noch Latein lernen - und warum?   Diskutieren Sie mit uns.

Nordrhein-Westfalen will nun den Nachweis für alle Sprachlehrer abschaffen und für Lehrer in Geschichte und Philosophie abmildern - außer die Kritiker setzen sich doch noch durch. Denn an Rhein und Ruhr prallen die Lager pro und kontra Latein gerade aufeinander. Ein Grundsatzstreit.

Hilfreich, aber nicht unbedingt nötig

Im Schulministerium denkt man zumindest ungewöhnlich lange nach. Eine Expertengruppe im Auftrag der grünen Ressortchefin Sylvia Löhrmann hatte schon vor Längerem festgestellt, dass Latein im Lehramt zwar "hilfreich" sei, aber "nicht unbedingt nötig". Bis zum Jahresende wollte man eigentlich Details verkünden, ein Gesetz soll in der ersten Jahreshälfte 2015 in den Landtag kommen. Ein Termin sei noch nicht absehbar, die Sache werde weiter geprüft, teilt das Ministerium mit. Man folge ja nur einem bundesweiten Trend - dass gerade in NRW die Aufregung so groß ist und in anderen Ländern diese Entwicklung fast konfliktfrei abgelaufen ist, sei erstaunlich, heißt es in Regierungskreisen.

Spiele Kennen Sie diese Zitate?
Das große Asterix-Quiz

Kennen Sie diese Zitate?

"Ich kann zwar nicht singen aber ich könnte ein Gedicht aufsagen." Aus welchem Asterix-Band stammt das? Das große Asterix-Quiz!