Prinz William drückt noch mal die Schulbank, oder genauer: die Ränge in den Hörsälen des altehrwürdigen St. John's College. Das gehört zur renommierten Universität Cambridge, dort wird der 31-Jährige in den kommenden drei Monaten den eigens für ihn zusammengestellten Kurs "Agricultural Management", also: Landwirtschaftsmanagement, besuchen. Eigentlich hat William bereits einen Uni-Abschluss - in unserem Quiz können Sie raten, welchen. Reiner Zeitvertreib ist der Ausflug in die akademische Welt aber nicht: Der Kurs soll William auf seine künftigen Aufgaben als König vorbereiten, dann nämlich wird er auch für zahlreiche Ländereien verantwortlich sein.

Während die Offiziellen des St. John's College William herzlich empfingen, sorgt sein Mini-Studium bei manchem Untertan für Verstimmung: So kritisierten Studierende in Großbritannien, der Royal habe bei der Aufnahme eine bevorzugte Behandlung aufgrund seiner Herkunft erfahren - mit seinen Noten hätte er auf regulärem Wege keine Chance gehabt, zugelassen zu werden. Vielleicht kann der Prinz das Volk ja mit seinem volksnahen Pendlertum besänftigen: Anstatt sich jeden Tag mit der Limousine von London nach Cambridge chauffieren zu lassen, soll der Prinz den 45-minütigen Anfahrtsweg mit dem Zug bewältigen.

Bild: Getty Images 23. Mai 2014, 10:082014-05-23 10:08:48 © Süddeutsche.de/dpa/jobr/frey