bedeckt München

Schulen - Berlin:Mehr als 21 000 Unterschriften gegen schmutzige Schulen

Berlin (dpa/bb) - Die Initiative "Schule in Not" hat berlinweit mehr als 21 000 Unterschriften für saubere Schulen gesammelt. Allein für das Bürgerbegehren in Berlin-Neukölln seien 11 500 Unterschriften zusammengekommen, sagte Initiator Philipp Dehne am Montag der Deutschen Presse-Agentur. 7000 Unterschriften waren nötig. Die Listen sollen kommende Woche Mittwoch in der Bezirksverordnetenversammlung übergeben werden. In sieben weiteren Bezirken will die Initiative ihr Ziel, die Reinigung der Schulen wieder in kommunale Hand zu geben, mit Einwohneranträgen erreichen. Dafür seien jeweils 1000 Unterschriften nötig, so Dehne.

In Charlottenburg-Wilmersdorf, Friedrichshain-Kreuzberg und Pankow wurden die Anträge demnach bereits eingereicht. In Tempelhof-Schöneberg und Steglitz-Zehlendorf ist dies noch geplant und in Reinickendorf und Lichtenberg laufen noch Unterschriftensammlungen. Dreck und unzureichende Reinigung seien ein berlinweites Problem, sagte Dehne. Ein erster Erfolg sei, dass inzwischen für 2020/21 vom Land insgesamt 16 Millionen Euro zusätzlich für die Reinigung bereit gestellt werden.