bedeckt München 31°

Digitalisierung an Schulen:Welche Cloud soll's denn sein?

concept of cloud computing PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright xlucadpx Panthermedia26571530

Schulclouds hatte lange Zeit kaum jemand wahrgenommen - bis Mitte März die Schulen schlossen. Ob ein Land ein Lernmanagementsystem nutzt oder nicht, macht für Schüler und Eltern seitdem einen großen Unterschied.

(Foto: imago images/Panthermedia)

Mit der Corona-Krise kamen Lernplattformen plötzlich zu zentraler Bedeutung im Schulalltag. Viele davon befinden sich in einem ungleichen Wettbewerb - Microsoft gegen den Software-Mittelstand.

Für Nordrhein-Westfalens Schulministerin Yvonne Gebauer war dieser Auftritt im Landtag ein Segen. Seit Monaten steht die FDP-Politikerin in der Kritik, weil sie Corona-Rundschreiben vorzugsweise am Freitagnachmittag an ihre Schulen verschicken lässt. Nun konnte sie einen Trumpf ausspielen: das neue Lernmanagementsystem "Logineo NRW LMS". Erstmals bietet das Land eine Lernplattform, zu der auch seine knapp zwei Millionen Schüler Zugang haben. Sie können dort miteinander kooperieren und mit ihren Lehrern kommunizieren. Prompt sah Gebauer ihre Lernwolke "in Deutschland unter den Bundesländern führend".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Tourismus in Italien
Bella Italia ohne Urlauber
Kann man Selbstdisziplin lernen? Wendy Wood im Interview
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
News Bilder des Tages  Attila Hildmann protestiert vor dem Reichstag gegen die Corona Maßnahmen Der Autor zahlreicher ve
Verschwörungstheorien
"Na dann klär mich mal auf"
Abnehmen mit kleinen Tricks; waage
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Reden wir über Geld mit Erhard Dietl
"Die Olchis machen sich gern schmutzig"
Zur SZ-Startseite