Süddeutsche Zeitung

Knobelei der Woche:Knacken Sie das Zahlenrätsel?

Ein kleines Rätsel zur Auflockerung des Büroalltags gefällig? Diesmal ist eine Ziffer gesucht.

In den USA werden etwa 60 Prozent aller Onlineeinkäufe zwischen 9 und 17 Uhr erledigt. Sollten auch Sie sich während der Arbeitszeit mit bürofremden Dingen befassen oder ein paar Minuten Ablenkung von Kollegen, Kantine und E-Mails suchen, haben wir einen Vorschlag: Nutzen Sie die Zeit und trainieren Ihr Gehirn - mit dem wöchentlichen Rätsel auf SZ.de. Finden Sie die Lösung?

Das Rätsel der Woche

Die Lösung

Liebe Leser, Sie sind wieder mal auf allerlei Lösungsansätze gekommen, die uns vermutlich niemals aufgefallen wären. Die Lösung könnte demnach 4 lauten, so dass die Summen der Innenkanten aller vier Quadrate jeweils 10 ergeben. Eine andere Variante wäre die 3; legt man die inneren Ziffern auf eine Kreislinie und die äußeren auf eine zweite, wäre dann die "Summe" beider Kreise 39.

Die intendierte - deswegen aber nicht korrektere - Lösung wäre jedoch die 2 gewesen. Mitspieler Carsten K. erklärt den Lösungsweg:

"Multipliziert man in jedem Viererblock die Ziffern, die übereinander stehen (2 und 8, 5 und 7, 9 und 9, 6 und 4) miteinander, subtrahiert dann die obere und addiert die untere zum Ergebnis, so erhält man die Zahl, die durch die nebeneinanderstehenden Ziffern gebildet wird (22, 37, 81, 22):

  • 2*8 + 8 - 2 = 22
  • 5*7 + 7 - 5 = 37
  • 9*9 + 9 - 9 = 81
  • 6*4 - 6 + 4 = 22"

Wir wünschen Ihnen noch eine schöne Restwoche und freuen uns auf die nächste Knobelei!

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4182130
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ.de/mkoh/lho
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.