Odenwaldschule Geisterhaus

Das Inventar der einst so berühmten Schule ist bereits versteigert. Nun soll das Grundstück verkauft werden. Ein Investorentraum - voller Albträume.

Von Susanne Höll, Frankfurt

Von der einst berühmten, dann berüchtigten Odenwaldschule ist nicht mehr viel übrig. Schule und Internat sind seit 2015 geschlossen, die Einrichtung versteigert, vom Essbesteck bis hin zum Gong des einstigen Speisesaals. Das gut neun Hektar große Gelände der einstmaligen Reformschule oberhalb des südhessischen Heppenheim mit samt 31 zumeist denkmalgeschützten Gebäuden steht zum Verkauf. Das Landschulheim hatte Insolvenz anmelden müssen, eine Folge des Missbrauchsskandals in früheren Jahrzehnten. Mindestens 132 Jugendliche waren damals Opfer sexueller Übergriffe geworden. Die Schülerzahl sank, die Schulden ...