bedeckt München
vgwortpixel

Integration in der Schule:Eine ganz normale Klasse

VOS/BOS Langwied

Bitte recht fröhlich: In der Integrationsklasse der Münchner Fachoberschule wurde von Anfang an viel gelacht. Trotzdem merken die Schüler jeden Tag, wie schwierig es ist, sehr viele Sachen auf einmal zu lernen - nicht nur Deutsch.

(Foto: Natalie Neomi Isser)

Sie kommen aus Syrien, dem Irak oder Bosnien und büffeln in einer Integrationsklasse Deutsch. Die 14 Schüler wollen Abitur machen - selbst die begabtesten tun sich schwer damit.

Weit ist der Weg in dieses Labor. Durch sieben Türen muss man gehen, rauf in den ersten Stock, hinter der fünften Tür auf der rechten Seite steht am Eingang VKL-F2. Dahinter lässt sich im Kleinen ein großes deutsches Experiment beobachten. Hinter der Tür sagt eine junge Frau: "Es ist nervig, weil es so lange dauert." Und ein anderer sagt: "Das Leben ist viel zu kurz, um Deutsch zu lernen."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Covid-19
Reisen in Zeiten des Coronavirus
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot
Teaser image
Gesundheit
Wie sich der Klimawandel auf den Menschen auswirkt
Teaser image
Familie
"Auch Väter haben Wochenbett-Depressionen"
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Zur SZ-Startseite