bedeckt München 30°

Hochschulen - Gießen:Uni Gießen geht nach Hacker-Angriff wieder online

Ausbildung
Eine Fehlermeldung wird angezeigt, wenn man versucht, die Universität in Gießen online zu erreichen. Foto: Roland Holschneider/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Gießen (dpa/lhe) - Nach einem Hacker-Angriff im Dezember geht die Universität Gießen an diesem Montag wieder online - jedenfalls teilweise. Die Lehrplattform Stud.IP kann nach Angaben der Hochschule wieder in Betrieb genommen werden. Damit werde es für Lehrende und Studierende wieder Zugriff auf digitale Lehr- und Lernmaterialien geben.

Studenten und Uni-Mitarbeiter, die sich vor der Weihnachtspause persönlich ihr neues Passwort abgeholt haben, könnten sich von Montag an wieder in Stud.IP einloggen. Lediglich die Veranstaltungsaufzeichnungen würden erst zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung stehen, hieß es. Auch die Webseite der Universität werde wieder online gehen.

Vor Weihnachten konnte die Universitätsverwaltung den Angaben zufolge bereits rund 60 Prozent der neuen Passwörter für alle Beschäftigten und Studierenden ausgeben. Eine weitere Ausgaberunde sei vom 13. Januar an vorgesehen, hieß es.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite