bedeckt München 17°

Hauptschüler:Nachwuchs ohne Chance

Jenoptik AG legt die Bilanz für 2011

Was ist der Hauptschulabschluss wert? Für Berufe wie Mechatroniker anscheinend gar nichts mehr.

(Foto: Jan-Peter Kasper/dpa)

Die Debatte über die Hauptschule ist wieder eröffnet. Die Aussichten auf Lehrstellen für die Absolventen sind laut einer Studie miserabel. Ist der Ruf des Abschlusses noch zu retten?

Heike Solga muss bei der Frage gar nicht lange herumdrucksen, wie es Politiker korrekterweise wohl tun würden: "Ja", sagt die Soziologie-Professorin, "der Hauptschulabschluss ist entwertet." Jugendliche mit dem Abschluss litten bei Bewerbungen unter einem "subtilen Ausschluss" durch Firmen, oft zu Unrecht. Solga forscht seit Jahren zum Thema, sie leitet die Abteilung für Ausbildung und Arbeitsmarkt am Wissenschaftszentrum Berlin. Wenn sie mit Unternehmern spricht, sagen die ihr manchmal, sie würden auch Hauptschüler nehmen. In Stellenausschreibungen verlangen sie aber die mittlere Reife, also zum Beispiel den Realschulabschluss - und schrecken damit Hauptschüler von vorneherein ab.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Deutsches Museum
Weit über 600 Millionen Euro
Teaser image
Strache-Video
In der Falle
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"
Teaser image
Klimaschutzpaket
Wege in die Zukunft
Teaser image
Brad Pitt im Interview
"Wir Männer unterdrücken unsere Selbstzweifel"