Hamburg:Hamburgs Unis setzen zum Semesterstart auf Digitalkonzepte

Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank (Grüne). (Foto: Axel Heimken/dpa/Archivbild)

Hamburgs Hochschulen bereiten sich auf den digitalen Start des Sommersemesters vor. Vom 20. April an können die Studierenden in der Hansestadt online den...

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa/lno) - Hamburgs Hochschulen bereiten sich auf den digitalen Start des Sommersemesters vor. Vom 20. April an können die Studierenden in der Hansestadt online den Vorlesungen und Seminaren folgen. „Auch für die Hochschulen ist die Corona-Pandemie eine enorme Kraftanstrengung und Herausforderung“, sagte Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank (Grüne) am Mittwoch: „Wir profitieren in Hamburg jetzt davon, dass wir uns zusammen mit den Hochschulen frühzeitig Gedanken gemacht haben, wie man Lehre digital denken und gestalten muss.“

Mit der Hamburg Open Online University (HOOU) verfüge die Hansestadt über eine digitale hochschulübergreifende Plattform, die sich mit ihren digitalen Lernangeboten sowohl an Studierende der beteiligten Hochschulen als auch an Interessierte außerhalb der Hochschullandschaft richtet. Die Lernangebote sind frei im Internet zugänglich und werden stetig ausgebaut

Katharina Fegebank: „Alle Beteiligten arbeiten mit Hochdruck daran, möglichst viele Lehrangebote für die Studierenden digital zur Verfügung zu stellen. Das wird nicht für alle Fächer zu hundert Prozent möglich sein. Aber da wo es geht, wollen wir alternative Angebote schaffen.“

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: