Andreas Scheuer (CSU)

Auch Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer musste sich schon mit Plagiatsvorwürfen auseinandersetzen. Mit einer Arbeit über "Die politische Kommunikation der CSU im System Bayerns" hatte Scheuer an der Karls-Universität Prag den kleinen Doktorgrad PhDr. erworben. Dieser ist nicht mit dem deutschen Doktortitel gleichwertig.

Anfang 2014 wurden Anschuldigungen laut, wonach Scheuer mehrere Textpassagen in seiner Arbeit aus Fremdquellen übernommen haben sollte, ohne dies korrekt zu kennzeichnen. Eine Prüfung der Karls-Universität ergab: Scheuer hat drei Textstellen verwendet, ohne Quellen dafür anzugeben; dies betrachte die zuständige Kommission jedoch "nicht als schwerwiegenden Verstoß gegen Ethik-Regeln". Scheuer teilte dennoch mit, seinen Titel nicht mehr führen zu wollen.

Bild: dpa 11. Februar 2019, 11:402019-02-11 11:40:01 © Süddeutsche.de/mkoh/lala