bedeckt München
vgwortpixel

Gemeinschaftsschule:Anders Lernen und Lehren

In der 11b an der Gemeinschaftsschule West in Tübingen gibt es "betreute Studienzeiten".

(Foto: Fabian Busch)

An Gemeinschaftsschulen sitzen Schüler in einer Klasse, die anderswo auf Gymnasien, Real- und Hauptschulen aufgeteilt werden. Auch hier geht es oft darum, das Abitur abzulegen - aber mit weniger Druck.

Die fünfte Stunde ist gleich zu Ende, Englischunterricht in der 11b an der Gemeinschaftsschule West in Tübingen. Zum Abschluss teilt Patrick Becker noch Zettel aus - seine Schüler sollen einschätzen, wie sie ihre einzelnen Fähigkeiten in dem Fach benoten würden. Während die Klasse sich über die Zettel beugt, blickt Becker schon voraus auf die nächste Doppelstunde am Donnerstag. Erst machen wir normalen Unterricht, sagt er, "und dann möchte ich noch hören, wie es euch so geht."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Studieren neben dem Beruf
"Das schlechte Gewissen war mein ständiger Begleiter"
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert" 
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenrisiko Eigenheim
Teaser image
Nationalsozialismus
Die letzte Nummer
Teaser image
Felix Lobrecht
"Ich war immer der König des Dispos"