bedeckt München 27°

Bildung - Rostock:Ringen um gute Schule in MV: Lehrerverband VBE tagt

Rostock (dpa/mv) - Die Debatte um gute Schule in Mecklenburg-Vorpommern geht weiter. Am Samstag kommt der Landesverband Bildung und Erziehung (VBE) in Rostock zu seiner Jahrestagung zusammen. Die Delegierten wollen dabei den Vorstand neu wählen und über notwendige Veränderungen im Bildungsbereich beraten. Der VBE gehört dem Bündnis für gute Schule an, das erst im März von mehreren Lehrerverbänden sowie Landeseltern- und -schülerrat gegründet worden war, um Änderungen am neuen Schulgesetz durchzusetzen. Der vom Bildungsministerium zu Jahresbeginn vorgelegte Entwurf hatte massive Kritik ausgelöst. Zum Verbandstag wird auch Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD) erwartet.

Wie andere Verbände fordert der VBE von der Politik, den Lehrerberuf attraktiver zu gestaltet, um auch künftig ausreichend Pädagogen gewinnen zu können. Dazu gehört nach den Worten von Landesverbandschef Michael Blanck auch die Anhebung der Lehrergehälter an Grundschulen auf Stufe A 13. Dafür hatten sich aus Sorge um den Lehrernachwuchs zuletzt auch die Delegierten des SPD-Landesparteitages in Rostock ausgesprochen.

Zudem müssten im Land "die räumlichen, sächlichen und personellen Voraussetzungen für eine inklusive Schule", den gemeinsamen Unterricht von Schülern mit und ohne Behinderungen, geschaffen werden, betonte Blanck. Er steht seit 2006 an der Spitze des VBE in Mecklenburg-Vorpommern, dem rund 900 Pädagogen angehören, und kandidiert erneut für das Amt.