bedeckt München 25°

Bildung - Mainz:Zwei Drittel aller Grundschulen im Medienkompetenz-Programm

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Mainz (dpa/lrs) - Im kommenden Schuljahr werden 266 weitere Grundschulen in Rheinland-Pfalz in das Programm "Medienkompetenz macht Schule" aufgenommen. Seit der Erweiterung des Programms auf die Primarstufe vor drei Jahren sind damit mehr als zwei Drittel aller Grundschulen dabei, wie das Bildungsministerium am Mittwoch in Mainz mitteilte. Bis 2023 sollen alle 963 Grundschulen mit dem im Programm enthaltenen Startpaket an Informations- und Kommunikationstechnik ausgestattet werden.

Das Land fördert die Anschaffung von Notebooks und Tablet-Computern sowie von Whiteboards, also digitalen Schultafeln. Außerdem werden in dem bereits 2007 gestarteten Programm Lehrkräfte fortgebildet. Von den weiterführenden Schulen nehmen inzwischen fast alle daran teil.

Die rasche Ausweitung auf die Grundschulen sei "auch Ausdruck des Engagements der Schulleitungen und Kollegien, die die Wichtigkeit dieses Themas - und zwar schon vor Corona - erkannt und sich mit ihrer Schule für das Programm beworben haben", erklärte Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD). Ziel sei es, "schülerorientiertes, selbstgesteuertes und individuelles Lernen und den kompetenten Umgang mit digitalen Medien zu ermöglichen und über Chancen und Risiken aufzuklären."

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite