Berufseinstieg Bachelor - das Zeugnis für die besseren Praktikanten?

Wer sein Studium mit dem Bachelor abschließt, schreibt sich meist sofort für den Master ein - aus Angst, sonst keine Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu haben. Völlig unbegründet, sagte eine neue Studie.

Haben sie nun eine Chance auf dem Arbeitsmarkt - oder enden sie als bessere Praktikanten? Die meisten Bachelor-Absolventen wollen ihre Ausbildung anschließend in einem weiterführenden Masterstudiengang fortsetzen, um sicher zu gehen, dass sie Chancen auf einen guten Job haben. Das ist gar nicht unbedingt nötig, besagt eine neue Studie. Bei Unternehmen sei der Abschluss anerkannt, und Absolventen seien im Beruf zufrieden.

Weiter studieren oder arbeiten? Eine neue Studie besagt, dass Absolventen auch mit dem Bachelor gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben.

(Foto: dpa)

Zu diesem Schluss kommt eine Studie des Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, die in Berlin vorgestellt wurde. Nach einem Jahr im Beruf äußerte sich die Mehrzahl der Absoventen demnach positiv über Vergütung, Aufgabenbereich und Karrieremöglichkeiten. Übergangsjobs, Praktika oder Arbeitslosigkeit nach dem Abschluss seien selten.

"Der Bachelor wird immer mehr zur Selbstverständlichkeit", sagte Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) anlässlich der Vorstellung der Studie. "Die jungen, gut ausgebildeten Absolventen sind für die Unternehmen attraktiv und bekommen vernünftige Perspektiven", betont sie.

Inhaltlich gibt es weiterhin Kritik von Bachelor-Absolventen. Sie bemängeln den Befragungen zufolge, dass viele Hochschulen die Einführung der aufeinander aufbauenden Bachelor- und Masterabschlüsse nicht zu einer grundlegenden Modernisierung der Studieninhalte genutzt haben. Zudem beklagen Studierende und Unternehmen übereinstimmend fehlenden Praxisbezug und Stoffüberfrachtung in den Studiengängen. Schavan sagte, notwendig seien weitere Verbesserung - vor allem bei der Hochschullehre.

Bislang nimmt nur ein Viertel der Universitäts-Absolventen und die Hälfte der Fachhochschul-Absolventen nach dem Bachelor direkt eine Berufstätigkeit auf. Ein wichtiger Grund dafür sei,"dass man den Chancen eines Bachelors auf dem Arbeitsmarkt noch nicht ganz traut", sagte Christoph Heine vom HIS-Institut.

Bewerbung: Worauf Personaler achten

Lebenslauf - am liebsten lückenlos