Benimm-Patzer in der Uni – Tuscheln und telefonieren

Ständiges Gequatsche nervt jeden Dozenten. "Viele Zuhörer aber auch", sagt Milo¨ Vec, Herausgeber und Mitautor des Buches Der Campus-Knigge. Richtig dreist sei Telefonieren und Handy-Gebimmel - das störe die Konzentration erheblich. Teils liege der Lärmpegel im Hörsaal aber auch an schlechten Präsentationen oder langweiligen Vorträgen der Professoren selbst. Trotzdem: "Als Dozent sieht man sehr wohl, wer zuhört oder wer nicht." 

Bild: dpa 5. April 2013, 17:132013-04-05 17:13:20 © sueddeutsche.de/dpa/Andreas Thieme/holz