bedeckt München 14°

Baden-Württemberg:Eisenmann will öffnen

Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann will den wochenlangen Corona-Lockdown an weiterführenden Schulen im Land bald beenden - trotz der steigenden Infektionszahlen. "Für die Schulen sollten wir uns zutrauen, ab 8. März die nächsten Schritte zu gehen. Und zwar in den Grundschulen, aber auch in den weiterführenden Schulen", sagte die CDU-Politikerin dem Mannheimer Morgen. Eine umfassende Teststrategie mache auch hier schrittweise Öffnungen mit reduzierten Schülerzahlen im Schulgebäude möglich. Eisenmann, die auch CDU-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl am 14. März ist, verwies auf die nächste Bund-Länder-Runde am Mittwoch: "Wenn da Kontaktbeschränkungen gelockert werden, ergeben sich daraus neue Handlungsoptionen." Der grüne Koalitionspartner warnte wegen der wieder steigenden Infektionszahlen vor einer zu weitgehenden Öffnung.

© SZ vom 01.03.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema