bedeckt München 30°

Alte Schule:Monika Grütters

Pressebild für Fragebogen / Uni Hochschule: Monika Grütters. Nur kostenlos bei Creditangabe: Wolfgang Wilde

Monika Grütters, Jahrgang 1962, ging ans Bischöfliche Mädchengymnasium Marienschule in Münster, bevor sie Germanistik, Kunstgeschichte und Politikwissenschaft studierte. Sie ist seit 1983 CDU-Mitglied, war bis 2019 die erste Frau an der Spitze der CDU Berlin und ist seit über sieben Jahren Staatsministerin der Bundesregierung für Kultur und Medien.

(Foto: Wolfgang Wilde)

Die Kultur­staats­ministerin mit direktem Draht zur Kanzlerin im SZ-Fragebogen: Schon als Schülerin war sie unter Frauen - an einer Schule, die bis heute reine Mädchen­schule ist.

Erste Reihe oder letzte Bank?

Immer in der Mitte - da werden auch heute noch die wesentlichen Wettbewerbe und Wahlen entschieden.

Influencer oder Follower?

Natürlich Influencerin. Wir Freundinnen auf dem Bischöflichen Mädchengymnasium haben Fanclubs gegründet - die Mitgliedschaft kostete zwei Pfennige.

Mein Hobby in der Pause?

Kulturprojekte - schon damals! "Cäsarspiele", die "Iden des März" zum Beispiel, haben wir immer wieder gegeben.

Meine größte Stunde?

Als es vor mehr als 1000 Schülerinnen, Lehrern und Eltern eine Podiumsdiskussion zur Frage der Koedukation gab, war ich eine der zwei Schülerinnenvertreterinnen. Die Marienschule ist übrigens bis heute nicht koeduziert, was allen guttut.

Das würde ich gern vergessen:

Mathe, aber selbst das haben die Lehrerin und ich irgendwie überstanden.

Ein Denkmal gebührt ...

... drei tollen Frauen: Sr. Angelika, unserer tapferen und für mich vorbildlichen Rektorin. Meiner Deutschlehrerin Jutta Offermann, ohne die ich nicht da wäre, wo ich heute bin. Und Uschi, mit der mich seit der Sexta eine enge Freundschaft verbindet.

Lernen ist ...

... Leben, Neugier, Anregung, Erfüllung, Spaß. Hört bei mir zum Glück nicht auf.

Noten sind ...

... wichtig für das Einordnen von Leistung. Sie werden kritischer gesehen, als sie sind, man darf sie aber nie absolut setzen. Soziale und charakterliche Eigenschaften sind viel wichtiger bei der Bewertung.

Schule müsste ...

... allen so viel Spaß und Erfüllung sein wir mir - Bildung und Ausbildung, Verantwortungs- und Sozialethik vermitteln eben.

Entschuldigen muss ich mich bei ...

... niemandem. Gaunerpärchen wie wir machen nur harmlose Späße. Wir haben wirklich nur ganz leise gelästert.

Entschuldigen muss sich bei mir ...

... niemand. Ich habe die Schulzeit genossen. Danke an meine Eltern, dass sie mich auf die Marienschule geschickt haben.

Zur Schule hat jeder was zu sagen. War ja jeder da. Deshalb gibt es einmal die Woche "Alte Schule.

© SZ vom 10.05.2021
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB