Abi - und dann?:Unbesetzte Lehrstellen sichten

Obwohl die Bewerbungsrunden für eine Ausbildung in der Regel ein Jahr vorher starten, bleiben jedes Jahr viele hundert Stellen unbesetzt. Deshalb ist es möglich, auf Ausbildungsbörsen wie Azubiyo oder der Lehrstellenbörse der IHK kurzfristig noch freie Plätze zu finden. Allerdings sollten sich Interessierte vor der Bewerbung direkt beim Unternehmen informieren, ob die ausgeschriebene Stelle wirklich noch unbesetzt ist.

Die Arbeitsagentur ist ebenfalls bemüht, freie Stellen und Bewerber noch zusammenzubringen. So veranstaltet sie beispielsweise in Berlin zusammen mit der IHK eine Last-Minute-Börse, mit der Unternehmen sich und ihre Ausbildungsprogramme vorstellen. Dort können Bewerbungsunterlagen direkt dem zuständigen Personaler in die Hand gedrückt werden.

Bei der kurzfristigen Suche nach einer Ausbildung verhält es sich ganz ähnlich wie bei der verspäteten Studienplatzsuche: Wenn die Wunschausbildung schon vergeben ist, lohnt es sich, ähnliche Berufe genauer anzuschauen. Besonders kaufmännische Ausbildungen unterscheiden sich inhaltlich gar nicht so sehr, wie die unterschiedlichen Bezeichnungen es manchmal vermuten lassen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB