bedeckt München 23°

Zwischen Bad Endorf und Prien:Marder legt Bahnstrecke lahm

  • Am Morgen fallen zwischen Bad Endorf und Prien am Chiemsee etliche Züge aus.
  • Grund ist ein Oberleitungsschaden, den ein Marder ausgelöst hat.

Ein Marder hat am Dienstagmorgen den Bahnverkehr zwischen Bad Endorf und Prien am Chiemsee (Landkreis Rosenheim) lahmgelegt. Das Tier saß auf der Oberleitung und beschädigte dadurch den Stromabnehmer eines vorbeifahrenden Regionalzugs. Dieser schaltete laut Bayerischer Oberlandbahn (BOB) automatisch ab und blieb stehen.

Vorfälle wie dieser seien sehr selten, sagte eine Sprecherin. Die Strecke wurde gesperrt, etwa 40 Fahrgäste mussten aussteigen. Weil beim Kontakt mit dem Marder auch die Oberleitung beschädigt wurde, konnte der Abschnitt zwischen Bad Endorf und Prien mehrere Stunden lang nur eingleisig befahren werden. Es kam zu Verspätungen und Zugausfällen.

© dpa/bica

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite